Challenge Forte Village
Home / Triathlon Know How / Wie man am schnellsten bergab fährt
Ekoi
So kommst du am schnellsten den Berg runter! Grafik: Bert Blocken, Technische Universität Eindhoven, KU Leuven

Wie man am schnellsten bergab fährt

Bergab kann man viel Zeit gewinnen, ohne zusätzlichen Kraftaufwand betreiben zu müssen. Das Schlüsselwort hier lautet „Aerodynamik“.

So kommst du am schnellsten den Berg runter! Grafik: Bert Blocken, Technische Universität Eindhoven, KU Leuven

 

Die Sitzpositionen der Profi-Fahrer

Die schnellste Position ist eindeutig die Position „Top tube safe“. Hier sitzt der Fahrer mit dem Hinterteil am Oberrohr, die Schultern sind am Lenker aufgelegt und der Kopf vornüber gebeugt. Die Knie, die Pedale in horizontaler Stellung, drücken gegen den Rahmen.

Zum Ergebnis führten dabei zwei Methoden. Zum einen bauten die Forscher die Positionen in kleinen Modellen nach und zum anderen wurde die optimale Sitzposition am Computer simuliert. Die kleinen Modelle wurden anschließend im Windkanal in Lüttich auf ihre Windschlüpfrigkeit hin getestet.

Quelle: https://www.linkedin.com/pulse/which-cyclist-hill-descent-position-really-superior-froome-blocken

Challenge Forte Village

Über Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Check Also

Welche Auswirkungen hat die Schwimmintensität auf deine Triathlonleistung?

Das Design der Studie Basis der Studie waren 9 gut trainierte männliche Athleten im Alter …

X
X