Triathlon Know HowMein erster TriathlonTriathlon 1 x 1

Was ist ein Rolling Start im Triathlon?

Was ist ein Rolling Start?

Die Athleten platzieren sich anhand ihrer geschätzten Schwimmzeit oder auf Anordnung der Veranstalter im Vorstartbereich. Alle 10 bis 30 Sekunden werden ein Athlet oder mehrere Athleten auf ihr Triathlon-Abenteuer geschickt. Der gesamte Start aller Teilnehmer wird mehrere Minuten dauern und soll das Teilnehmer-Feld beim Schwimmen und beim Radfahren entzerren.

Warum ein Rolling Start?

  • Der Rolling Start hat das Ziel, die Sicherheit der Athleten zu erhöhen und die „Boxkämpfe“ unter den Athleten auf den ersten paar hundert Schwimmmetern auf ein Minimum zu reduzieren.
  • Der Rolling Start erlaubt es den Athleten, nach ihren eigenen Fähigkeiten zu schwimmen und verbessert generell das Schwimmerlebnis.
  • Der Rollingstart wirkt der Windschatten-Problematik auf der Radstrecke entgegen.

Nützt es einem langsameren Schwimmer, vorne im Feld zu starten?

Nein, ganz im Gegenteil! Der langsame Schwimmer würde im Laufe der Schwimmstrecke von zahlreichen schnelleren Schwimmern überholt werden, was sowohl für den langsameren als auch für die schnelleren Schwimmer ein unnötiges Risiko birgt. Der Zeitmesschip wird erst ausgelöst, wenn der Athlet bei seinem Start über die Zeitmessmatte läufst. Aufgrund der Startzeit hat kein Athlet einen Nachteil, auch wenn er als letzter Athlet bzw. als letzte Athletin startet.

Tags:

Weiterführende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

5 Tipps für ein starkes Immunsystem
Menü
X
X
X