Ekoi
Mein erster Triathlon

Mein erster IRONMAN

Registrierung:

Die Registrierung am Wettkampfort findet meistens bereits ein, zwei Tage vor dem Wettkampf statt. Aus organisatorischen Gründen ist die Registrierung am Wettkampftag bei mehreren tausend Startern nicht möglich, daher findet dieser in den Tagen davor statt.

trinews.at TIPP: Nicht am letzten Abdrücker zur Registrierung gehen, sondern das Zeitfenster wirklich ausnutzen. Gegen Ende der Registrierungszeit wird die Schlange an Athleten im Regelfall immer länger.

Du erhältst drei Wechselzonensäcke. Auch dies ist „neu“ für dich. Um die Wechselzonen überschaubar zu halten, kommt deine Ausrüstung in die Wechselzonensäcke. Während bei anderen Triathlonbewerben deine Rad- und Laufsachen direkt neben dem Rad in der Wechselzone liegen, kommen sie bei den großen Bewerben in die Wechselsäcke. Drei Säcke? Ja!

Es gibt einen „Streetware Bag“ – in diesem kommt die Kleidung, die du vor dem Start tragen wirst. Im Regelfall bekommst du den „Streetware Bag“ in der Nähe nach deinem Zieleinlauf ausgehändigt, damit du dich auch wieder umziehen kannst. In den „Bike Bag“ kommen alle Sachen, die du zum Radfahren brauchst. Beispielsweise: Radhelm, Brille, Radschuhe und die Startnummer. Nach dem Schwimmen nimmst du dir den „Bike Bag“ von deinem Platz und ziehst dich um. Deine Schwimmsachen (Neoprenanzug, Schwimmbrille, Badehaube, …) musst du danach selbst in den „Bike Bag“ geben. Freundliche Helfer nehmen dir nach dem Wechsel den Sack ab. Nach dem Radfahren holst du dir den „Run Bag„. In diesem hast du alles, was du für das Laufen benötigst. Im Regelfall sind dies Laufschuhe, ein Kapperl und vielleicht ein Gel. Deinen Radhelm und die Radschuhe gibst du in den „Run Bag“ und wieder bei einem Helfer ab. Ab auf die Laufstrecke und viel Spass!

trinews.at TIPP: Da der Check In bereits am Vortag stattfindet, überlege wie das Wetter am Wettkampftag wird und gib entsprechend mehr Gewand in den Wechselzonen Sack. Lieber zu viel wie zu wenig in der Wechselzone zur Verfügung haben.

Check In:

Der Check In – die Radabgabe – findet bereits am Vortag statt. Auch hier wäre es unmöglich, den Check In in der Früh vor dem Bewerb durchzuführen. Präge dir die Wechselzonen Gänge gut ein. Und bedenke: Nach dem Schwimmen den „Bike Bag“ holen, umziehen und zum Rad. Nach dem Rad fahren den „Run Bag“ holen, umziehen und ab auf die Laufstrecke.

trinews.at TIPP: Lass etwas Luft aus deinen Laufrädern. Strahlt die Sonne direkt auf die Laufräder, kann der eine oder andere Schlauch schnell platzen.

Vor dem Start:

Du kannst in der Früh vor dem Start nochmals in die Wechselzone. Kontrolliere, ob deine Wechselzonen Säcke noch am richtigen Ort hängen und pumpe deine Laufräder auf. Nutze dann die Zeit in der Wechselzone, um dich auf den Start vorzubereiten und die Laufwege einzuprägen.

Nach dem Wettkampf:

Herzliche Gratulation allen Finishern!!! Geniesst die Zeit im Finisher Zelt – nur ein ausgewählter Kreis an Athleten kommt dort hinein 😉

Kommentare

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X