So stärkst du dein Immunsystem

Ein starkes Immunsystem ist immer von Vorteil. Gerade in Zeiten des Coronavirus zeigt sich, wie wichtig ein starkes Immunsystem ist. Ein gesunder Lebensstil trägt wesentlich zu einem starken Immunsystem bei.

So stärkst du dein Immunsystem

Ernährung

Achte auf eine ausgewogene, abwechslungsreiche und gesunde Ernährung. Lege Wert auf kurze Verarbeitungszyklen – je lokaler und regionaler gekauft, desto mehr Nährstoffe sind in den Nahrungsmitteln enthalten.

Trinke viel

Heizungsluft trocknet Schleimhäute im Nasen- und Rachenraum schnell aus. Somit ist die erste Abwehr gegen Viren geschwächt. Wir empfehlen täglich mindestens zwei Liter Wasser, aufgeteilt auf zahlreiche Pausen, zu trinken.

Viel lüften

Ein guter Luftaustausch in geschlossenen Räumen ist wichtig. Lüfte daher regelmässig und richtig. Öffne dabei Fenster und Türen und lasse frische Luft herein. So tauscht du frische, sauerstoffreiche Luft gegen verbrauchte Luft aus geschlossenen Räumen.

Kneipen / Wechselduschen

Man kennt es vom Kneipen. Der schnelle Wechsel zwischen kaltem und warmen Wasser kurbelt die Durchblutung an. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Man trainiert den Körper auf schnelle Temperaturwechsel.

Frischluft

Bewegung bringt den Kreislauf in Schwung und hält die Schleimhäute feucht. Dabei sollte die Bewegung an der frischen Luft nicht übertrieben werden. Zwei bis dreimal wöchentlich für jeweils eine halbe Stunde Spazieren gehen oder Laufen reicht aus.

Open Window-Effekt vermeiden

Nach einem harten Training sollte der sogenannte „Open Window“ Effekt des Immunsystems vermieden werden. In dieser Zeit ist man besonders anfällig für Infekte. Unter dem Begriff „Open Window“ versteht man eine reduzierte Reaktion jener Zellen, die normalerweise die Fremdkörper attackieren. Stärke rasch dein Immunsystem mit Eiweiss nach dem Training

Stress reduzieren

Stress schläft sich auf das Immunsystem nieder. Dabei ist nicht nur der terminliche Stress gemeint, sondern auch der mentale, geistige Stress. Lieber öfters mal kurz abschalten und eine Pause einlegen, als sich einen Infekt einzuholen. Wie wäre es mit einem Entspannungsbad am Abend? Oder guter Musik?

Auf die Darmflora achten

Der Darm und das Immunsystem hängen eng zusammen. Ein Großteil der Immunzellen ist im Darm angesiedelt. Eine gesunde Darmflora ist für ein effektives Immunsystem also besonders wichtig.

Weniger Alkohol und Zigaretten

Unser Abwehrsystem wird durch Alkohol und Nikotin geschwächt. Alkohol und Zigaretten – sofern man sie nicht unbedingt benötigt – sollten daher nicht nur reduziert, sondern weggelassen werden.

Viel Schlaf und Erholung

Nicht nur unser Training wird im Schlaf verarbeitet. Während wir schlafen schüttet unser Körper große Mengen an immunaktiven Stoffen aus, die das Abwehrsystem stärken. Wir empfehlen acht Stunden Schlaf pro Nacht. Es ist wichtig, dem Körper ausreichend Zeit zur Erholung zu geben.

Menschenansammlungen meiden

Halte mindestens einen Meter Abstand zu anderer Personen und meide jegliche Menschenansammlungen egal ob im Freien oder Indoor.

Hände waschen
Bakterien und Viren überträgt man häufig beim Händeschütteln oder beim Kontakt von Türgriffen, Einkaufswagen usw. Daher sollte man vermeiden, dass man sich mit den Händen ins Gesicht fasst. Außerdem sollte man sich mehrmals täglich die Hände mit warmem Wasser und Seife gründlich waschen und auch Desinfektionsmittel verwenden.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X
X