PTO unterstützt Athleten mit 2,5 Millionen Dollar

Die Professional Triathletes Organization gab heute ihre Reaktion auf COVID-19 bekannt, indem sie ihre jährliche Bonuszahlung zum Jahresende von 2.000.000 USD auf 2.500.000 USD erhöhte. Als Sofortmaßnahme wird dieser zum Jahresende geplante Bonus sofort basierend auf der PTO-Weltrangliste ausbezahlt. Die Erhöhung um 500.000 US-Dollar würde an Männer und Frauen zwischen den Rängen Rang 21-50 gehen, denen zuvor jeweils 5.000 US-Dollar als Jahresendbonus ausgezahlt worden wären. Jetzt wird dieser Betrag auf 8.000 US-Dollar angehoben. Für Athleten, welche zuvor eine Jahresendbonus von 2.000 US-Dollar erhalten hätten, gibt es eine Erhöhung auf 5.000 US-Dollar. Die Athleten werden basierend auf der PTO-Weltrangliste ab dem 1. Januar oder 15. März bezahlt, je nachdem, in welchem Ranking sie besser liegen.

Für den Zeitraum, in welchem keine Triathlon-Saison möglich ist, haben sich die zehn besten Athleten bereit erklärt, mit der PTO zusammenzuarbeiten um bei gemeinsamen Auftritten und Online-Aktionen Einnahmen zu lukrieren, die an Athleten auf den Rängen zwischen 20 und 100 verteilt werden.

Rachel Joyce, Co-Präsidentin der PTO, kommentierte: „Die Welt befindet sich in einer schwierigen und fast beispiellosen Zeit. Wir wissen zu schätzen, dass viele Menschen sowohl physisch als auch wirtschaftlich Probleme haben. Für unsere Athleten ist die Zukunft wie für viele andere, voller Unsicherheiten. Da viele Rennen abgesagt wurden, hat sich die Möglichkeit unserer Athleten, in naher Zukunft Wettkämpfe zu bestreiten, erheblich verringert. Die PTO hat nach einer Möglichkeit gesucht, unsere Athleten in dieser Zeit der Instabilität zu unterstützen. Wir hoffen, dass unsere Reaktion, Athleten heute insgesamt 2.500.000 US-Dollar zu zahlen, ihnen helfen wird, die unmittelbare Situation zu bewältigen, die sie erleben.“

Die PTO hat außerdem angekündigt, dass der für den 30. Mai geplante Collins Cup unter den gegenwärtigen Umständen auf das Jahr 2021 verschoben werden muss. Damit reiht sich der Collins Cup in eine Liste von knapp 50 internationalen Bewerben, die bereits abgesagt werden mussten. Betreffend THE CHAMPIONSHIP arbeiten die Organisatoren an einer Verschiebung noch im heurigen Jahr.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X
X