Wir unterstützen Österreichs Triathlon-Szene

„Think global, shop local“ – durch die Coronavirus-Krise leidet die heimische Wirtschaft. Eine kleine und feine Triathlon-Wirtschaftsszene hat sich in den letzten Jahren in Österreich etabliert und kämpft nun über das wirtschaftliche überleben. Unterstützen wir die kleinen Einpersonenunternehmen, die maßgeblich die heimische Triathlon-Szene prägen und entwickeln. Die Firmen sind alphabetisch aufgelistet und werden laufend ergänzt.

ALOHA SPORT

Gegründet 2019 um den Spirit aus Hawaii in die Österreichische Sportszene zu bringen. Neben Sportbekleidung könnt ihr hier auch ausgezeichnete Schokolade und Kaffee aus Hawaii bestellen. Wie wäre es mit einem neuem Radtrikot mit Hose für die nächste Indoor-Trainingseinheit und als Belohnung Macadamia-Nüsse mit Schokolade?

Zusätzlich bieten Marisa und Stefan Leitner von Aloha Sport auch drei Triathlonevents und einen Laufevent an. „Eine Absage unserer Events ist nicht geplant. Für alle Veranstaltungen haben wir Ersatztermine bis in den späten Herbst. Wer am Ersatztermin nicht teilnehmen kann, bekommt eine Gutschrift für einen unserer Events im kommenden Jahr. Mit einer Anmeldung helft ihr uns über die herausfordernde Zeit und könnt euch auf tolle Events freuen,“ hofft Stefan Leitner auf die Unterstützung der Triathleten und Läufer.

GDT Coaching

Gerald Dygryn ist Headcoach seines eigenen Unternehmens. Er steht fast täglich am Beckenrand um jungen und erwachsenen Athleten das Schwimmen näher zu bringen und sie fit für die Triathlonsaison machen. Ohne Schwimmkurse und Trainingseinheiten sieht auch die Zukunft von GDT Coaching nicht rosig aus. „Wir präsentieren täglich unser Workout für zu Hause. Wäre super wenn ihr die Challenge auch mitmacht und in Umlauf bringt. So ist vielen geholfen,“ bittet Gerald um die aktive Mithilfe.

Das heutige Workout hat es in sich und wir empfehlen allen Triathleten, in die neue Saison – wann immer diese startet – nur mit einer Schwimmstunde von GDT Coaching zu starten. Eine Win-Win Situation für deine Schwimmleistung und für den langfristigen Fortbestand von GDT Coaching.

ISTRIABIKE

Barbara Tesar, ehemalige Profi-Triathletin und Triathletin aus Leidenschaft organisiert seit Jahren Triathlon Camps in Istrien. Istriabike ist der größte Anbieter von Trainingscamp und Istrien – Pionier. Für die Teilnehmer der Frühjahrescamps wurden 4.800 Riegel gekauft. Diese bleiben nun über, und Istriabike auf den Kosten sitzen. Durch den Ausfall der kompletten Frühjahressaison ist der Fortbestand von Istriabike gefährdet. Kurzfristig können Triathleten helfen, um sich beim Riegel-Abverkauf einzudecken. Langfristig freut sich das Team von Istriabike, dass auch in Österreich einige Jobs schafft über Buchungen im Herbst oder nächstes Jahr. Wer also gerne in Istrien Rad fährt, bucht euer nächstes Camp bei Barbara Tesar und Istriabike. Oder du brauchst einen Trainingsplan für dein Indoor-Training. Die erfahrenen Experten sind flexibel und schreiben dir einen persönlichen Indoor-Trainingsplan.

PB-Shop

„Der März ist unser stärkster Monat. Heuer wären wir schon zufrieden, 50 Prozent des Umsatzes des Vorjahres zu machen,“ blickt das Team rund um Anna Macela auf volle Lager. Anna Macela kennt so gut wie jeder Triathlet, der bei den großen Veranstaltungen in St. Pölten, Klagenfurt, Walchsee oder Zell am See am Start steht. Das fröhliche Lächeln der Expertin im Bereich Riegel und Gels würden wohl viele Athleten vermissen. Auf pb-shop.at könnt ihr euch mit Riegeln und Gels für die ganze Saison eindecken.

Runners

Wolfgang Ermeling ist ein Triathlon-Urgeistein mit einem Laufgeschäft in Linz. Sein Geschäft wurde vorübergehend behördlich geschlossen. Die Mieten und Kosten für seine Mitarbeiter trägt Ermeling allerdings weiterhin. Zweimal in der Woche liefert Ermeling telefonisch oder per Mail bestellte Waren persönlich im Großraum Linz aus und hat eine Bitte: „Wartet auf das Reopening und kauft danach die Laufschuhe lokal. Wir werden auf kurzfristige erhöhte Einnahmen angewiesen sein und hoffen das möglichst viele das verinnerlichen! Bleibt gesund,“ so Ermeling. Schaut vorbei auf www.runners-store.at/ und setzt auf Qualität statt billigsten Preis.

Triaguide | Cannasport

Triaguide ist ein Österreichisches Triathlon-Portal von Andreas Wünscher. Jährlich bringt er den Triaguide auch als Printprodukt heraus und leistet so einen wertvollen Beitrag für die Österreichische Triathlon-Szene. Unterstützt auch Andreas Wünscher in der schwierigen Zeit und schaut beispielsweise bei seinem jüngsten Baby Cannasport vorbei. „CANNASPORT ist das weltweit erste Unternehmen, dass sich voll und ganz der Erforschung des körpereigenen Cannabinoidsystems im Sport widmet. Dieses Wissen nützen wir, um hochwirksame und sichere Produkte zu entwickeln, die nicht nur Hochleistungssportler auf ein höheres Level heben werden, “ so Andreas Wünscher. Die Forschung kann nur mit Unterstützung der Athleten weitergehen. Unterstützen kann man Cannasport mit einem Einkauf im Onlineshop.

Trinews

Ja, ihr lest richtig. Auch für das Team von Trinews ist die aktuelle Zeit eine harte Zeit. Wir bieten unsere Leistungen kostenlos für die Triathleten in Österreich an und kämpfen mit den eingefrorenen Marketingbudgets unserer Partner und Firmen. Wenn ihr unsere Beiträge mögt und unsere Arbeit schätzt, unterstützt uns mit einem TrinewsVIP Abo und profitiert von den zahlreichen Vorteilen. Mit eurem Unkostenbeitrag sichert ihr den Fortbestand von Österreichs ältestem Triathlon-Magazin. Oder holt euch eine schöne Fußmatte für die Eingangstüre, Balkontüre oder als Unterleger für euren Smarttrainer.

X-Sport Worldstore

Georg Swoboda und Mark Capek unterstützen seit Jahren die heimische Triathlon-Szene. Beide sind aktive Triathleten und geben einen Teil der Einnahmen wieder in den Triathlonsport zurück. So unterstützen sie heimische Profi-Athleten wie Sara Vilic und Paul Ruttmann mit Rädern und bei der Sitzpositionanalyse. „Gerade in solchen Zeiten ist es extrem wichtig regional zu kaufen, auch wenn es nur 20 Riegel sind oder ein Neoprenanzug, als übers Internet. Sonst gibt es regional bald gar keine Shops mehr,“ appelliert Mark Capek an die Kunden und bedankt sich vorab für die Treue der Kunden. „Wer bei uns ein Rad kauft, bekommt zusätzlich eine Sitzpositionanalyse. Das Rad wird zusätzlich natürlich zusammengebaut und fahrtüchtig übergeben, was nicht überall mehr Standard ist. Dafür können wir nicht so große Rabatte geben wie Onlineshop.“ Online geshopt werden kann auf x-sport.at. Ausgeliefert wird im Großraum Wien persönlich von den beiden Inhabern.

Neben dem Shop veranstalten Swoboda und Capek mehrere Lauf- und Triathlonevents. Auch hier zählt: Anmelden zum 1/10Man in Vösendorf und und Spaß haben!

Ein Appell von Stefan Leitner: „Wer es sich in dieser schweren Zeit leisten kann, unterstützt die heimischen kleinen Firmen, die sich rund um das Triathlon-Ökosystem angesiedelt haben und leistet einen kleinen Beitrag für den langfristigen Triathlonsport in Österreich. Denn Triathlon ist das schönste Hobby.“

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X
X