Ekoi
Material

Compex: Regeneration und Muskelaufbau mit Strom

Die Firma „Compex“ gibt es schon länger. Nach einem ersten Hype wurde das Unternehmen an ein amerikanisches Unternehmen verkauft und wurde nur mehr auf Sparflamme weitergeführt. Ehe im letzten Jahr ein vollkommener Relaunch der Produkte stattfand und nun wieder gezielt ein Verkauf aufgenommen wurde.

Wir haben in den letzten zwei Monaten den Compex Wireless auf Haut und Nieren getestet. Sowohl im Bereich der Regeneration als auch ergänzend zum Muskelaufbau kamen spezielle Compex Programme zum Einsatz.

Der „Compex Wireless“ kam in einer edlen schwarz-weissen Box. Diese dient auch gleichzeitig als Ladestation für den Compex Wireless. In dieser war das Steuergerät mit Display, sowie 4 mal 2 Module für die Elektroden und zahlreiche Elektroden. Optisch wirkt der Compex Wireless auf den ersten Blick sehr edel.

Das neue „Interface“ der Compex Geräte ist selbsterklärend. Je nach Modell werden unterschiedliche Programme für das aktive Training, die Regeneration oder zur Schmerzbehandlung angeboten.

Wählt man das gewünschte Programm aus, erscheint auf dem Display ein Hinweis zur richtigen Platzierung der Elektroden. Ziel ist natürlich immer, den zu stimulierenden Muskel zu treffen. Spätestens nach den ersten Impulsen merkt man, ob man auch den richtigen Muskel getroffen hat. Mit etwas Übung geht dies nach drei, vier Anwendungen intuitiv.

Step by Step

  • Auf dem Compex Wireless wählt man das gewünschte Programm
  • Im Display wird die korrekte Platzierung der Elektroden angezeigt
  • Wir kleben die Elektroden nach Vorgabe auf
  • Nun werden die Elektroden Paarweise über die Module verbunden.
  • Jedes Modul muss nun separat aktiviert werden
  • Wir drücken am Compex Wireless auf „Start“
  • Nun müssen wir nur mehr manuell die Intensität festlegen

Tipp: Um die Lebensdauer der Elektroden zu verlängern empfehlen wir diese auf rasierten Beinen, … anzubringen 😉

Besonders gerne nutzten wir den Compex Wireless zur Regeneration nach einem harten Training oder einem Wettkampf. Angeboten hat sich – selbstverständlich nur für den Beifahrer – diesen gleich auf der Heimfahrt anzulegen und so die Autofahrt bereits für die Erholung zu nutzen.

Abends war der Compex Wireless fast jeden Tag auf der Couch im Einsatz. Mit einem kleinen Test wollten wir die Wirksamkeit der Muskelaufbau Programme testen. Ausgangsbasis waren 30 Sit Ups, die mühelos möglich waren. Danach haben wir über 2 Monate keine Sit Ups gemacht – die Bauchmuskeln nur mit dem Compex Wireless trainiert. Kurz bevor wir den Testbericht verfasst haben, gab es die Auflösung. Wie viele Sit Ups waren möglich? Und wie war die gefühlte Anstrengung im Vergleich? Bis zum gleichen gefühlten Anstrengungsgrad waren nun 41 Sit Ups möglich.

Ob es am sonnigen Wetter, einem Vorführungseffekt oder am Compex lag, können wir nicht sagen. Aber subjektiv können wir einen Leistungszuwachs durch den Compex bestätigen.

Aber Achtung: Training mit dem Compex Gerät ist Training! Auch wenn es sich im Moment nicht danach anfühlt, kann man dadurch am nächsten Tag sehr wohl Muskelkater haben – also nicht übertreiben!

Fazit

Die Compex Produkte sind für ambitionierte Triathleten auf alle Fälle eine tolle zusätzliche Ergänzung im Training. Für Berufstätigte bietet der Compex auch zahlreiche Regenerationsprogramme, die zwar eine Massage nicht gänzlich ersetzen, aber dennoch sehr ansprechend wirken. Die Compex Geräte sind in Preisklassen zwischen 200 € und 1.200 € für das Top Gerät, den SP8.0 erhältlich.

Wir konnten uns nach der Probephase nur schweren Herzens von unserem Compex Wireless wieder trennen.

Bei Interesse an Compex Produkte in Österreich steht euch Eric Rosant unter eric@cocoonsports.com gerne beratend zur Seite.

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X