Challenge St. Pölten | Foto: Josef Bollwein
Challenge St. Pölten

Zahlreiche Triathleten absolvierten Challenge St. Pölten

Es hätte das erste Super-Triathlon Wochenende des Jahres werden sollen. Drei Mitteldistanzen an einem Wochenende mit knapp über 5.000 nationalen und internationalen Athleten. Doch das Corona-Virus machte den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung.

Die Premiere der Challenge St. Pölten, die offiziell bereits in das Jahr 2021 verschoben werden musste, ließen sich einige wagemutige Triathleten nicht nehmen. Ihr Training war auf diesen Tag ausgerichtet und diesen wollten sie auch feiern. Jeder für sich!

Unter den Athleten auch Benjamin Schön, der seine erste Mitteldistanz absolvierte und seine Vorbereitung bereits im Challenge St. Pölten VLOG dokumentiert hat. Wie es ihm erging? Mehr dazu in den nächsten Tagen in seinem Video! Aber auch namhafte Athleten wie der Nachwuchs-Triathlet Tjebbe Kaindl aus Tirol kamen nach St. Pölten. Kaindl absolvierte die Strecke als Training bei wechselhaftem Wetter und starkem, teilweise böigem Wind. Eine wahre Challenge für alle Athleten.

Auch ohne dem Flair einer Großveranstaltung zeigte die Challenge St. Pölten, was die Veranstaltung auszeichnet: Wunderschöne Strecken und freundliche Gastgeber in Niederösterreichs Landeshauptstadt. Die Vorfreude auf die Challenge St. Pölten 2021 steigt!

Tags:

Weiterführende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Premiere der Challenge St. Pölten 2020 abgesagt
Menü
X
X
X