Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Weltranglistenpunkte für Lukas und Philip Pertl

Beim Triathlon-Europacup in Melilla (ESP) konnte Lukas Pertl mit einem 15. Platz gestern wichtige Weltranglistenpunkte holen. Auch sein jüngerer Bruder Philip (37. Platz) nimmt bei seiner ersten Olympischen Distanz Punkte mit nach Hause.

Aufholjagd nach Schwimmen

Die Salzburger Athleten, die im ABIOS Pro Squad trainieren starteten nach dem Schwimmen eine Aufholjagd. Lukas, der weiter vorne aus dem Wasser stieg, konnte das Hauptfeld bereits auf der dritten Runde stellen und sich seine Kräfte für den abschließenden Lauf gut einteilen: „Ich war beim Schwimmen heute nicht genug spritzig, habe am Rad aber gekämpft und mit einem soliden Lauf den 15. Platz im Zielsprint abgesichert. Damit kann ich leben“.

Auch Philip kämpfte sich am Rad ins Hauptfeld: „Das Schwimmen war wie erwartet nicht leicht. Ich konnte aber mit einer fünfköpfigen Gruppe am Ende der Radstrecke auf das Hauptfeld aufschließen. Nicht einmal in einem Sprintbewerb bin ich zuvor so einen hohen Schnitt gefahren! Den Lauf habe ich in der mir vorgenommen Zeit absolviert und so wurde ich bei meiner ersten Olympischen Distanz mit Weltranglisten belohnt.“ Positives kann auch Lukas aus dem Rennen mitnehmen und er ist „sehr motiviert für den kommenden Weltcup in Chengdu (CHN)“.

Der Sieg ging an Marco Van Der Stel (NED), der sich bereits am Rad mit vier weiteren Kontrahenten uneinholbar vom Rest des Feldes absetzen konnte.

Schlagworte
Ekoi

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X