Challenge Forte Village
Trainingtipps Verletzungsprophylaxe

Schwere (Trainings) Zeiten für Allergiker

Mehrere Tage lang Temperaturen um 15 Grad, das ist der Schwellenwert, ab dem die Birke zu stäuben beginnt. Ist es in der Nacht noch sehr kühl, dann stäubt die Birke mittags besonders intensiv. Werden auch die Nächte wärmer, dann stäubt die Birke vormittags und am Abend intensiv.

Der Pollenflug der Birke dauert in etwa 3 Wochen an und wird von der Eschenblüte „assistiert“. Mitte Mai folgt die Blüte der Gräser.

Warum sind Pollen tückisch für Sportler?

Aufgrund der körperlichen Belastung während dem Training atmen wir tiefer und häufiger ein. Dadurch sind wir der Pollenbelastung besonders stark ausgesetzt. Da die Pollen nur etwa ein- bis sechs hundertstel Millimeter groß sind, gelangen sie bei tiefen Atemzügen bis tief in die Lunge. Ist man Allergiker, können schon 20 Pollen pro Kubikmeter Luft Beschwerden verursachen.

Praktische Tipps bei Sport und Allergie

  • Passe deine Trainingszeit an. Ist es in der Nacht noch kalt, gehe eher in der Früh trainieren. Ist es in der Nacht bereits warm, versuche spätabends trainiere zu gehen. In der Regel sagt man auch, in der Stadt morgens trainieren und am Land abends.
  • Nach einem Regenguss ist die Luft weniger belastet wie vor einem Regenschauer
  • Vor der Trainingseinheit sollte ein entsprechendes Allergiemedikament eingesetzt werden (Nasenspray, Asthmaspray, Augentropfen, …). Achte dabei auch die Wirkungsdauer. Diese sollte dein Training noch miteinschließen.
  • Bei intensivem Pollenflug ist es ratsam weniger intensiv zu trainieren, da der Körper durch die Pollen zusätzlich belastet ist. Die aktuellen Pollenwerte und Prognosen findest du auf beispielsweise beim Pollenwarndienst.
  • Versuche bevorzugt durch die Nase zu atmen, da diese die Luft bereits befeuchtet und dadurch weniger Pollen in die Luge kommen.
  • Weiche eventuell auf eine Trainingsmöglichkeit Indoor aus. Ersetze deine Radeinheit mit einer Schwimmeinheit oder absolviere Intervalle am Laufband oder am Ergometer/Spinner.
  • Gehe nach dem Training sofort duschen und wasche deine Haare, sodass keine Pollen daran haften bleiben. Auch dein Trainingsgewand gehört sofort in die Waschmaschine.

Gefahren beim Training für Allergiker

Durch den Kontakt mit den Pollen können beispielsweise die Nasenschleimheute anschwellen. Dadurch bekommst du durch die Nase keine Lauft mehr, und atmest durch den Munden. So gelangen noch mehr Pollen tief in die Lunge. Durch diesen stetigen Kontakt mit den Pollen und der nicht ausreichenden Behandlung der Symptome während dem Sport kann mit der Zeit ein allergisches Asthma entstehen.

Treten allergische Reaktionen oder bei Pollenallergikern mit Asthma Atemnot auf, sollte das Training beendet werden.

Kommentare

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X