Challenge Forte Village
Behind the trinews.at scenes

Leiti bloggt: Volles Haus beim Österreicher Haus

Die ersten Gespräche zum Österreicher Haus führten wir im Herbst mit dem ÖTRV. Unsere Idee kam gut an und seitens ÖTRV rechnete man mit etwa 100 Teilnehmern an den Europameisterschaften. Wir waren nicht ganz so optimistisch und haben für das „Österreicher Haus“ 30 Zimmer reserviert. Zu groß war uns das Risiko, auf der Vorreservierung sitzen zu bleiben und die Stornokosten tragen zu müssen. Schließlich organisieren wir das Österreicher Haus auf Selbstkostenbasis.

An dieser Stelle auch mal ein großes Kompliment an den ÖTRV, speziell Herwig Grabner sowie Hubert und Birigt Maier, die „das Pferd mit viel Weitblick und positivem Enthusiasmus schaukeln“

Bereits nach der Qualifikationsinformation mit der Liste der Qualifikanten von Kitzbühel war unser Österreicher Haus ausgebucht. Kurzfristig hatten wir dann ein paar Stornierungen wegen gesundheitlicher Probleme. Just zu jenem Zeitpunkt, als der Betrag für das Österreicher Haus fällig wurde 😉

Aber die paar Storno Plätze waren nach dem ersten Qualifikationswochenende in Ober Grafendorf und Großsteinbach binnen drei Tagen wieder vergeben. Und seitdem ist das „Österreicher Haus“ ausgebucht.

Wir – Marisa und ich – könnten uns nun also zurücklegen und mit etwas Stolz darauf zurückblicken, was wir auf die Beine gestellt haben. Könnten – denn seit Ober Grafendorf sind wir fast täglich in Kontakt mit dem Hotel, um weitere Zimmer zu bekommen und so die Warteliste von aktuell etwa 8 Zimmern zu verkleinern.

Danke hier auch an das Hotel IBIS Geneve, die sehr kooperativ sind und sich auch um uns bemühen. Ich möchte an dieser Stelle natürlich nichts versprechen, aber es sieht gut aus, dass wir alle Österreicher in unserem „Österreicher Haus“ unterbringen.

Natürlich stand neben der Organisation, die sehr Abend und Nachtfüllend ist auch das Trainings für meinen ersten kleinen Saisonhöhepunkt am Programm. Der Fokus ist bereits ganz auf den IRONMAN 70.3 St. Pölten gerichtet.

Am Montag fand ein kleines Photoshooting mit Marisa und mir in Linz statt. Haltet die Augen nach dem nächsten „GET BI“ Magazin offen – es erscheint im Juni. Das Lifestyle und Sportmagazin widmet uns ganze 4 Seiten. Am Wochenende dann die letzten Intervalle. Am Samstag auf dem Rad und am Sonntag laufend. Ich würde sagen, das Training verlief zufriedenstellend und der IRONMAN 70.3 kann kommen.

Ich wünsche an dieser Stelle schon allen Athleten, die in St. Pölten auf Jagd nach dem Slot für die IRONMAN 70.3 Weltmeisterschaften in Zell am See gehen viel Erfolg und allen Athleten ein schönes Triathlon Wochenende!

Kommentare

Schlagworte
Ekoi

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X