Zwei Top 10 Ergebnisse für Lukas Pertl bei Asien Reise

Nach einem 4.Platz beim Kontinentalcup in Murakami (JPN) vergangenes Wochenende, startete Triathlet Lukas Pertl erneut bei einem Kontinentalcup. Dieses Mal galt es die Sprintdistanz (750m/ 20km/ 5km) im japanischen Osaka zu bewältigen. Pünktlich um 8:00 Ortszeit fiel der Startschuss für die 71 Athleten.

Während der 750m langen Schwimmstrecke fand der Gasteiner schwer in sein Schwimmtempo und stieg somit circa 35 Sekunden Rückstand auf die Führenden aus dem Wasser. Nach einem schnellen Wechsel versuchte Pertl am Rad die verlorene Zeit gut zu machen. Dem Salzburger gelang es, alleine das Loch von der dritten auf die zweite Radgruppe zuzufahren, wodurch er die 10. beste Radzeit für sich verbucht.

Die Führungsgruppe, circa acht Athleten mit ausgezeichneter Zusammenarbeit, konnte von der Verfolgergruppe rund um Pertl nicht gestellt werden. Mit einem Rückstand von 55 Sekunden auf die Führenden stieg der 24-jährige als Erster der Verfolgergruppevom Rad.

Nach einem schnellen Wechsel in die Laufschuhe zückte Pertl erneut sein Ass, seine Laufstärke. Mit der gesamt viertbesten Laufzeit von 15:44 konnte er seinen 9.Platz absichern. „Nachdem mir das Schwimmen heute sehr schwer von der Hand ging, hatte ich am Rad trotzdem ordentliche Beine um die Gruppe etwas voranzutreiben. Der Lauf war wie immer meine Stärke und diese konnte ich voll für mich nutzen!“, so Lukas Pertl, der eine positive Bilanz zieht.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

X
X