Ekoi
Triathlon Szene Österreich

Zell am See – Der Austragungsort der IRONMAN 70.3 Weltmeisterschaften 2015

Am Westufer des Zellers Sees leben in Zell am See an die 10.000 Personen. Zell am See besticht durch ein einzigartiges Ambiente aus Gletscher, Berg und See.

Historisches

Zell am See und der gesamte Pinzgau standen ab 1810 für kurze Zeit unter bayerischer Verwaltung. Erst 1816 kam der Pinzgau gemeinsam mit Salzburg zu Oberösterreich. Mit der Entstehung eines eigenen Kronlandes Salzburg 1848 erfolgte die Herausgabe einer Landesverfassung, die auch eine Neuregelung der Landesverwaltung zur Folge hatte.

Sehenswürdigkeiten

Zu den Sehenswürdigkeiten in der Stadt zählen die romanische Stadtpfarrkirche (erbaut um 1130) mit dem frühgotischen Chor aus 1325 und das Schloss Rosenberg (1580), das heute als Rathaus genutzt wird.

Den Kern von Zell am See bildet die Altstadt. Die bedeutendsten Gebäude in der Zeller Altstadt sind die bereits erwähnte römische Stadtpfarrkirche St. Hippolyt, der markante fünfstöckige Vogtturm, die „Alte Propstei“ (heute Bankhaus Spängler), das ehemalige Pflegschaftsgebäude (heute Bezirkshauptmannschaft) sowie die bereits in einem Gewerbekataster im Jahr 1493 als Wirtsgerechtsame erwähnten Traditionsgasthäuser Steinerwirt, Lebzelter, Alte Post (ab 1625 mit Bräuhaus und Bräustöckl, dieses 1905 abgerissen), Neuwirt (heute Stadtcafe), Schwaiger (Metzger), Resch (Zum wilden Mann), Abrahamwirt (Grüner Baum) und Auerwirt (heute Ristorante Pizzeria Giuseppe)

Shopping

In Zell am See wird in der charmanten Fußgängerzone geshoppt. Hier reihen sich zahlreiche Geschäfte aneinander. Im Ortszentrum befinden sich mehrere Lebensmittelhändler und Bäckereien.

Restaurants

In der Innenstadt befinden sich zahlreiche Restaurants. Die Küche ist in allen Restaurants gehoben und schmeckt vorzüglich.

Besonders empfehlen können wir das Restaurant im Hotel Feinschmeck (Bitte unbedingt Platz für den Kaiserschmarrn als Nachspeise lassen!). Ausgezeichnet Speisen und dazu den fabelhaften Blick über den Zeller See hat man im „Beach Club“ in Zell am See direkt beim Strandbad. Wer gerne international isst, der kann sich sein Steak in der Brasserie Traube schmecken lassen.

Mobilität

Zell am See ist sehr gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Der Bahnhof befindet sich nur zwei Minuten vom Ortszentrum entfernt und der Busbahnhof befindet sich direkt neben der Ortsdurchfahrt. Um während dem IRONMAN 70.3 Wochenende Aktivitäten ausserhalb der Stadt durchzuführen empfehlen wir ganz klar die öffentlichen Verkehrsmittel.

Parken

Wer mit dem Auto anreist und keinen Hotel Abstellplatz zur Verfügung hat, kann die Rathausgarage nutzen. Diese kostet pro angefangener Stunde 1,80 €, maximal am Tag jedoch 14,40 €.

Beachtet diesbezüglich auch die gebührenpflichtige Kurzparkzone von Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 18:00 Uhr und am Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr. Die Höchstparkdauer beträgt 180 Minuten. 60 Minuten in der Kurzparkzone kosten 0,70 €, 72 min kosten 1 €.

Aktivitäten

Die Aktivitäten haben wir euch in den letzten Wochen schon in Form von Gewinnspielen vorgestellt. Hier haben wir nochmals die besten Aktivitäten für euch verlinkt.

Zusätzlich empfehlen wir einen Ausflug nach Kaprun zur Sommerrodelbahn.

Kommentare

Schlagworte
Ekoi

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X