Wihlidal knapp an Top 10 vorbei 1
Triathlon Szene Österreich

Wihlidal knapp an Top 10 vorbei

Niko Wihlidal (31) war beim Ironman 70.3 in Mallorca das erste Mal als Profi im Einsatz und erreichte den 13. Platz. Damit ist er nicht ganz zufrieden. „Die Schwimmleistung war o.k., das Laufen eigentlich sehr gut. Am Rad habe ich Probleme mit dem Sitzen bekommen und es war ab Kilometer 50 keine Aeroposition mehr möglich“, so der sichtlich gezeichnete Pressbaumer. Er fügt hinzu: „Ein Dankeschön an meine Familie, die mich immer großartig unterstützt.“ Einen großen Anteil an seinem Erfolg hat vor allem sein Vater und Trainer. „Er weiß immer genau, wie es mir geht. Ihm kann ich nix vormachen.“ Die nächsten Tage stehen noch Erholung in Mallorca mit der Familie am Programm, ehe die Vorbereitung für den Ironman Zürich startet.

Daniel Pernold fehlen nach eigenen Angaben noch die Wettkämpfe, um die notwendige Tempohärte für internationale Bewerbe zu bekommen. Pernold kam auf Rang 50 liegend über die Ziellinie.

Der Sieg ging mit über 13 Minuten Vorsprung an Michael Raelert. Sein Bruder Andreas war als Staffelschwimmer für eine Staffel des Hauptsponsors am Start. Rang 2 ging an Michi Göhner. Rang drei ging an Ben Allen.

Tags: , ,

Weiterführende Beiträge

Lisa Perterer auf Olympia Quotenplatz
DNF von Andreas Giglmayr in San Diego
Menü
X
X
X