Triathlon Matte
Triathlon Szene Österreich

Triathlon Saisonauftakt auch am Wörthersee

Schnupper-Triathlon 1280

Der Finaltag am Sonntag, 3. Juni 2012, startete um 13:15 Uhr mit dem Schnupper-Triathlon 1280. Hier kämpften die Hobbyathletinnen und -athleten mit viel Spaß am Sport um eine gute Platzierung. Trotz aller Anstrengung war auf allen Gesichtern ein Lächeln zu erkennen.

Wörtherseetriathlon 2575

Die frischgebackene Olympionikin Lisa Perterer gab am Sonntag den Startschuss zum Höhepunkt des „Sommersport-Opening am Wörthersee 2012“ dem Wörtherseetriathlon 2575. Bei optimalem Triathlonwetter kämpften die 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer um den Tagessieg und um Medaillen der österreichischen Triathlon-Meisterschaften. Über die 750m lange Schwimmstrecke konnte sich Lokalmatador und Mitfavorit Andi Kopeinig (HSV Triathlon Kärnten) gegenüber der Konkurrenz einen Vorsprung verschaffen. Auf der 20km langen Radstrecke formte sich dann eine acht-köpfige Führungsgruppe, in der auch die Kärntner Top-Favoriten Andres Kopeining, die Brüder Martin und Thomas Jandl, Christoph Lorber (alle HSV Triathlon Kärnten) sowie der Vorjahressieger, David Pleše (SLO) vertreten waren. Über die 5km lange Laufstrecke forcierten die Favoriten weiter das Tempo, dem drei Athleten nicht mehr folgen konnten. Erst auf den letzten Metern konnte sich Pleše entscheidend absetzen und feierte den zweiten Sieg in Folge beim Wörthersee-Triathlon 2575 (0:57:29).  Auf dem zweiten Platz, mit drei Sekunden Rückstand, landete der Niederösterreicher Nikolaus Wihlidal, der gleichzeitig den österreichischen Meistertitel feiern konnte. Bester Kärntner wurde Andreas Kopeining als Gesamtdritter der sich auch über die Silbermedaille der österreichischen Meisterschaften freuen durfte, genauso wie Christoph Lorber, der die Bronze Medaille vor Thomas Jandl (alle HSV Triathlon Kärnten) erkämpfte. Gold in der Mannschaftswertung der Herren sicherte sich der HSV Triathlon Kärnten mit den Athleten Andreas Kopeining, Christoph Lorber und Thomas Jandl.

Bei den Damen behauptete die Kärntnerin Alina Hambrusch (HSV Triathlon Kärnten) lange die Führung. Nach einem Sturz auf der Radstrecke konnte sie das Rennen jedoch nicht mehr fortsetzen und so formte sich in weiterer Folge eine Führungsgruppe mit fünf Damen, die gemeinsam auf die Laufstrecke gingen. Auf der 5km langen Laufstrecke, entlang der Pörtschacher-Strandpromenade, konnte sich Lydia Bencic (Tri Kagran) entscheidend absetzen und holte souverän den Tagessieg (1:06:11) und gleichzeitig den österreichischen Meistertitel vor Klemenc Marusa (SLO) und Stroschneider Tanja (Tri Klosterneuburg). Beste Kärntnerin wurde Martina Donner (Kelag Energy), die gesamt den zehnten Platz erreichte.

Kommentare

Schlagworte
Ekoi

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X