Triathlon EM Termin 2014 steht fest

In exakt einem Jahr soll das Großereignis in Kitzbühel über die Bühne gehen, das gab die Europäische Triathlon Union beim ETU Kongress im Rahmen der diesjährigen Triathlon- EM in Alanya jetzt bekannt. Nach fünf Jahren in der WM-Serie und dem diesjährigen Highlight auf das Kitzbüheler Horn, am 6. Juli kehrt die Europameisterschaft in das ursprüngliche Eventareal in und um den Schwarzsee und die Innenstadt von Kitzbühel zurück. Von 19. bis 22. Juni 2014 werden nicht nur die EM- Titel für Profis aus ganz Europa vergeben, die Europameisterschaft ist vor allem auch ein einzigartiger Breitensportevent. Rund 2.000 Athleten aus 35 Mitgliedsländern der ETU werden in Kitzbühel erwartet und sorgen mit deren Begleitpersonen für rund 15.000 zusätzliche Nächtigungen in der Gamsstadt und deren Umgebung.

Neben den Altersklassen-Europameisterschaften werden die Elite- und Junioren Europameister ermittelt. Dazu kommen die Teambewerbe der Elite und Junioren und die rund 100 Behindertensportler, die in ihren Altersklassen um EM- Medaillen kämpfen. Paratriathlon wird ja 2016 in Rio erstmals zum Paralympischen Programm gehören.

„Auf uns wartet eine logistische Großherausforderung, auf die sich das gesamte Team ungemein freut. Wir versuchen, Spitzen- und Breitensport mit dem herzlichen Charme Österreichs und Tirols zu kombinieren und einen unvergesslichen Event für unsere Athleten und deren Betreuer zu organisieren“, freut sich Eventdirektor Herwig Grabner auf die neue Herausforderung.

Waren es in Alanya heuer knapp 1.400 Athleten, so erwarten wir uns im kommenden Jahr inklusive aller Rahmenbewerbe rund 2.000 Athleten. Ein einzigartiges Triathlonfest, auf das wir im kommenden Jahr einen großen Schwerpunkt legen werden“, legen ÖTRV Präsident Walter Zettinig und Tirols Verbandspräsident Julius Skamen die Latte hoch.

In der Frage, wie es nach der Europameisterschaft 2014 mit dem Triathlonsport in Kitzbühel weiter geht, stehen mehrere Möglichkeiten offen: „Vom Wiedereinstieg in die WM- Serie mit dem Event zum Alpenhaus bis hin zur Ausrichtung eines Welt- oder Europacups gibt es mehrere Möglichkeiten, den Triathlonsport weiterhin in Kitzbühel halten zu können“, erklärt Eventdirektor Grabner die Bemühungen der Kitzbüheler: „Basis um auch nach 2014 im Reigen der Triathlon-austragenden Großstädte dabei zu sein, ist zum einen der erfolgreiche Verlauf der diesjährigen WM- Rennen mit der Premiere zum Alpenhaus am Kitzbüheler Horn, zum anderen aber natürlich auch die Absicherung der finanziellen Basis“, so Grabner.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X