Ekoi
Triathlon Szene Österreich

Slavinec siegt bei Piberstein Triathlon

Die Wetterprognose für dieses Wochenende war düster. Die Athleten bereiteten sich auf Regen, Wind und kühle Temperaturen vor und freuten sich dann über jede Wetterbesserung.

Der Bewerb wurde erstmalig von der Tri Styria organisiert und fand bei den Athleten viel Anklang. 

Der Ungar Simon Gabriel stieg als erster Athlet nach knapp über 9 Minuten aus dem Wasser. Dahinter folgten die beiden Slowenen Nik Kojc und Domen Dornik. Mit über einer Minute Rückstand machte sich Christoph Schlagbauer auf die 20 Kilometer lange Radstrecke. Zum Schluss wartete auf dieser der legendäre „Heart Break Hill“ in Maria Lankowitz, der den Athleten nochmals alles abverlangte. Mit der schnellsten Radzeit setzte sich Schlagbauer an die Spitze des Feldes, knapp vor Domen Dornik. Die Entscheidung zwischen den beiden Athleten um den Sieg fiel auf der Laufstrecke. Mit Dornik setzte sich der schnellere Läufer gegen Schlagbauer durch. Schlagbauer büßte erneut über eine Minute auf den Slowenen ein und sicherte sich Rang zwei hinter Dornik. Den dritten Rang holte sich Nik Kojc.

Mit der schnellsten Rad und Laufzeit gewann Romana Slavinec mit knapp 01:30 Minuten Vorsprung vor der schnellsten Schwimmerin des Tages Eva Skaza. Weitere drei Minuten hinter Skaza lief Nikoleta Stoilova zur Rang drei.

Die SU TRI Styria hat dem Piberstein Triathlon neues Leben eingehaucht. Über 300 Athleten geben den Veranstaltern mit ihrem Konzept rechnen und wir freuen uns bereits auf den nächsten Triathlon in Piberstein im nächsten Jahr.

Kommentare

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X