Triathlon Szene Österreich

Schrecksekunde für Luis Knabl

Luis Knabl schreibt dabei auf seiner Facebookseite: “Ausgelöst durch Sekundenschlaf kam ich am Samstag früh von der Autobahn im Bereich Kundl ab. Mir ist AIRBAG SEIN DANK nichts passiert, den Fiesta hat es schlimmer erwischt!”

Das Auto ist ein Totalschaden – Luis Knabl kam mit dem Schrecken davon und gibt den folgenden Tipp an alle Autofahrer weiter. “Einen Tipp: Bei Müdigkeit rechts ran und stehen bleiben”.

Lieber 5 Minuten später ankommen, als im Krankenhaus ankommen. Vor allem in der Wettkampfsaison betrifft das Thema Müdigkeit viele Athleten, die teilweise in den frühen Morgenstunden anreisen müssen, und dann müde nach dem Wettkampf nach Hause fahren.

Tags:

Weiterführende Beiträge

Saisonrückblick zu Gunsten Licht ins Dunkel
Triathlon EM Anprobe in Linz
Menü
X
X
X