Triathlon Szene Österreich

Premierensieg für Prungraber und Hamberger in Garsten

Mehr als ihm lieb ist musste Karl Prungraber heute bei der sehr gut organisierten Premierenveranstaltung in Eisenwurzen anstrengen, um den Sieg zu feiern. Nach dem Schwimmen lag er über 1:30 Minuten hinter den schnellsten Schwimmern. Aber der Oberösterreicher ist es gewöhnt, das Feld von hinten aufzurollen und so setzte er wieder einmal zu einer Aufholjagd auf dem Rad. Doch diese war in Eisenwurzen nicht so leicht wie gewohnt. Andreas Madlmair wusste sich zu wehren, und legte nach der schnellsten Schwimmzeit auf die schnellste Radzeit hin. Beim Traun Triathlon im Frühjahr konnte Madlmair mit Magenproblemen dem Tempo von Prungraber noch nicht folgen. Diesmal nahm er ihm weitere 20 Sekunden ab.

Während alle mit einem Sieg Madlmairs rechnete, hatte dieser beim abschliessenden 5 Kilometer Lauf Probleme und verlor viel Zeit auf Karl Prungraber. Prungraber nahm Madlmair auf den 5 Kilometern über 2 Minuten ab – alleine fast eine Minute auf den letzten 2 Kilometern –  durfte sich als erster Sieger beim Eisenwurzen feiern lassen. 15 Sekunden dahinter kam Madlmair auf Rang 2 ins Ziel. Rang drei ging an Rainer Prüller.

Der armamputierte Oliver Dreier zeigte einen tollen Bewerb und belegte den 13. Gesamtrang in einem starken Feld.

Bei den Damen setzte sich Julia Hamberger mit einer soliden Leistung in allen drei Disziplinen durch. Rang zwei ging an Monika Dorfner vor Sabine Schmid.

Tags:

Weiterführende Beiträge

Österreich – Ungarn erneut in Langau
Zoot feiert Geburtstag
Menü
X
X
X