TVB Klagenfurt
Triathlon Szene Weltweit

Premiere: IRONMAN 70.3 World Championship über zwei Tage

Am 9. und 10. September werden rund 4,500 der weltbesten Triathleten in der „Scenic City“ Chattanooga erwartet, um sich bei der Weltmeisterschaft über die IRONMAN 70.3-Distanz zu messen. Damit wird die WM das erste Mal nach vier Jahren wieder in den USA stattfinden. Zusätzlich ist es die erste IRONMAN 70.3-WM, die über zwei Tage ausgetragen wird. Das Rennen existiert seit 2006, seit 2014 wechselt der Veranstaltungsort jährlich.

„Mit seiner spektakulären Kulisse, der wunderschönen Promenade und dem schnellen Schwimmkurs durch den Tennessee River ist Chattanooga perfekt geeignet, um die IRONMAN 70.3 World Championship auszurichten“, sagt Andrew Messick, Chief Executive Officer von IRONMAN. „Die diesjährige Ausgabe ist ein Meilenstein in der Geschichte der IRONMAN 70.3-Rennen. Wir blicken auf das größte Teilnehmerfeld aller Zeiten und eine Veranstaltung über zwei Tage, bei der am Samstag die Frauen starten und am Sonntag die Männer. Wir freuen uns, allen Athleten ein großartiges Rennerlebnis in einer tollen Location bieten zu können.“

In dem bunt gemischten Teilnehmerfeld, bestehend aus Athleten aus 90 verschiedenen Ländern, stellt Nordamerika mit 52 Prozent den größten Anteil. Es folgt Europa mit 25 Prozent, während Asien das drittgrößte Feld mit 12 Prozent stellt.

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind folglich mit 1.843 registrierten Athleten die am stärksten vertretene Nation, gefolgt von Kanada (264), Australien (232) und Großbritannien (213). Doch auch Teilnehmer aus Ländern wie Indonesien, Kasachstan und Serbien nehmen den Weg nach Chattanooga auf sich, um bei der Weltmeisterschaft am Start zu stehen.

Neben den Profis werden auch die regierenden Altersklassen-Weltmeisterinnen wie Janine Willis (Kanada), Katrine Amtkjaer Nielsen (Dänemark), Lesley Tuggle (USA) und Raeleigh Harris (Australien) darum kämpfen, ihren Titel zu verteidigen. Auf Seite der Männer stehe unter anderem Brian Boyle (Neuseeland), Harry Barnes (Kanada) Rodolphe Von Berg (Belgien) und Ryan Giuliano (USA) erneut am Start.

Die Athleten schwimmen die 1,9 km lange Strecke im Tennessee River. Auf dem 90,1 km-Radkurs im Anschluss geht es zunächst durch die Gebirgslandschaft rund um den Lookout Mountain und in der Folge durch die Innenstadt Chattanoogas. Von hier aus geht es dann für alle Athleten auch auf die Laufstrecke über 21 km, bei der sie die Flusspromenade am Tennessee River sowie den Riverfront Parkway passieren, bevor es auf die Ziellinie am Ross’s Landing geht. Der Cut-Off erfolgt nach achteinhalb Stunden.

Um sich für die IRONMAN 70.3 World Championship 2017 zu qualifizieren, hatten mehr als 185.000 Altersklassenathleten an über 100 weltweit stattfindenden IRONMAN 70.3 Events teilgenommen.

  • Zusätzliche Zahlen und Fakten für die IRONMAN 70.3 World Championship finden Sie in der folgenden Auflistung:
    Chattanooga ist die sechste Ausrichterstadt der IRONMAN 70.3 World Championship nach Clearwater, Florida (USA; 2006 – 2009) Henderson, Nevada (USA; 2010 – 2013), Mont Tremblant, Quebec (Kanada, 2014), Zell am See-Kaprun, Salzburger Land (Österreich, 2015) und Mooloolaba, Queensland (Australien (2016).
  • 62 Prozent (2.801) aller registrierten Athleten sind männlich
  • 38 Prozent (1.713) aller registrierten Athleten sind weiblich
  • 43 Jahre ist das Durchschnittsalter bei den Männern, 41 Jahre bei den Frauen. Bob Scott ist mit 86 Jahren der älteste Teilnehmer, Enrico Piseuna (Philippinen) und Aaria Alejandra Aguilar (Costa Rica) sind mit 18 Jahren die jüngsten Teilnehmer
  • 10 Athleten feiern am Eventwoche ihren Geburtstag
  • 48 von 50 US-Bundesstaaten sind vertreten – die meisten Teilnehmer stellt Kalifornien (279), gefolgt von Florida (151), Texas (150), New York (116) und Colorado (103).
  • Mehr als 185.000 Athleten aus nehmen jährlich weltweit an IRONMAN 70.3-Rennen teil
  • Seit dem Start der Serie im Jahr 2006 gab es IRONMAN 70.3 Weltmeister aus Australien (fünf Sieger), Deutschland (fünf Sieger) und Großbritannien (drei Sieger). Die USA und die Schweiz können zwei WM-Titel verbuchen, während Kanada, Neuseeland und Spanien jeweils einen Weltmeister stellen
  • Mehr 2.000 Volunteers helfen dem Event in top organisiert stattzufinden

Kommentare

Schlagworte
TVB Klagenfurt

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X