POWERMAN Weyer 2016 ein Grund für Feierlichkeiten

Keiner hat 1990 daran gedacht, dass aus dem ersten Duathlon in OÖ einmal Österreichs größter und bedeutendster Bewerb im „RUN-BIKE-RUN“ werden würde. Nach fünf Bewerben ohne Prädikat wurde 1995 die Veranstaltung in Weyer in die weltweite „POWERMAN Serie“ integriert. Das bedeutet, dass die Veranstalter SIG Harreither auf ein Starterfeld aus 40 Nationen mit Welt- und Europameister zurückblicken dürfen. Höhepunkte waren die Durchführung der Weltmeisterschaft 2002 und der Europameisterschaft 2014.

Zum sportlichen Wert und der Werbewirksamkeit darf man auch die wirtschaftliche Bedeutung nicht übersehen. Berechnungen der Hochschule Luzern – für die POWERMAN Organisation – bestätigen für das Rennen in Österreich einen realen volkswirtschaftlichen Wert von über 700.000 Euro pro Veranstaltung. Damit brachte die größte Sportveranstaltung unserer Gegend mehr als 14 Mio. Euro in die Region.

Darum möchten sich die Organisatoren – vor dem Jubiläumsrennen – auch mit einem gebührenden Fest am Freitag, den 22. Juli bei allen Teilnehmern, Mitarbeitern, Förderern und den Gemeinden für die tolle und lange Zusammenarbeit bedanken.

Eintrittskarte für die Feierlichkeiten im TDZ / Nationalpark Besucherzentrum Ennstal in Reichraming wird das jährliche Powerman Shirt sein, von denen seit Beginn mehr als 20.000 Stk. produziert wurden. 

Diese „Bekleidungsvorschrift“ für die große Pasta Party mit Musik soll einmal mehr das Motto des POWERMAN unterstreichen. Nur durch die Zusammenarbeit von 5 Gemeinden / 25 Vereinen / 500 Helfern war es möglich einen „World Series Bewerb“ im Ennstal zu etablieren.

 

Alle Infos zu den Bewerben sowie den Zeitplan finden Sie unter www.powerman.at 

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X