Perterer läuft vom Krankenbett auf das Podium 1
Triathlon Szene Österreich

Perterer läuft vom Krankenbett auf das Podium

“Wer nicht wagt, der nicht Podium” strahle Lisa Perterer nach ihrem unglaublichen 3. Gesamtrang beim ITU Weltcupbewerb in Chengdu (China). “An einen Start habe ich gestern Abend noch nicht geglaubt , aber in der Früh entschloss ich mich kurzfristig doch an den Start zu gehen!”

Die Strapazen von 3 Rennen innerhalb von 3 Wochen haben sich auch auf das Immunsystem der jungen HSV Triathlon Kärnten  Athleten ausgewirkt. Auf der Reise von Australien nach China bekam Perterer Gliederschmerzen und Halsweh.

Entschieden wurde der Weltcupbewerb über die Olympische Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen – 40 Kilometer Rad fahren und 10 Kilometer Laufen) erst auf den letzten Kilometern. Mit der drittschnellsten Laufzeit lief Perterer wie bereits im Vorjahr auf das Podest. “Ich mag diesen Kurs einfach. Vor allem das Radfahren und Laufen ist sehr schnell hier. Die chinesische Metropole Chengdu ist einfach ein Traum für einen Triathlon. Hier fühle ich mich sehr wohl, auch wenn ich noch nicht viel von der Stadt gesehen habe” streut Perterer den Veranstaltern Rosen.

Der Sieg ging an die Amerikanerin Summer Cook. Sie setzte sich vor Claire Michael aus Belgien und Lisa Perterer durch. Eine starke Leistung zeigte auch die Wienerin Julia Hauser mit Rang 5. Die zweite Kärtnerin Sara Vilic erreichte Platz 17.

Top 5 Damen

1 Summer Cook USA Perterer läuft vom Krankenbett auf das Podium 2 02:00:06 00:20:56   01:02:58   00:34:27
2 Claire Michel BEL Perterer läuft vom Krankenbett auf das Podium 3 02:00:42 00:22:14   01:01:33   00:35:14
3 Lisa Perterer AUT Perterer läuft vom Krankenbett auf das Podium 4 02:01:02 00:21:57   01:01:52   00:35:27
4 Yuliya Yelistratova UKR Perterer läuft vom Krankenbett auf das Podium 5 02:01:06 00:22:26   01:01:23   00:35:36
5 Julia Hauser AUT Perterer läuft vom Krankenbett auf das Podium 4 02:01:20 00:22:23   01:01:24   00:35:50
Tags: , , ,

Weiterführende Beiträge

Springer in China in Top 10
Buxhofer und Arbter-Rosenmayr Österreichische Duathlon Masters Meister
Menü
X
X
X