Paul Reitmayr für IRONMAN 70.3 Weltmeisterschaft qualifiziert

Der bisher einzige österreichische Sieger eines Ironman 70.3 wird somit mit großer Wahrscheinlichkeit auch als einziger österreichischer Profi im Männer- Rennen an den Start gehen.

Mit der Teilnahme an der Heim- WM habe ich mein großes Saisonziel erreicht und bin froh, dass ich mir die fixe Qualifikation bereits zu diesem frühen Zeitpunkt sichern konnte. Der Sieg in Italien gab mir sehr viel Auftrieb und ich bin sehr zufrieden, dass ich beim Rennen in Norwegen meine tolle Form bestätigen konnte. Der Druck war sehr groß, da ich unbedingt ein weiteres Top- Resultat für die WM- Qualifikation benötigte. Umso mehr freut es mich, dass ich beim abschließenden Halbmarathon mit einem sehr schnellen Lauf in 1:13 noch vom 7. auf den 3. Rang vorlaufen konnte und mir somit die WM- Qualifikation sicherte.

Nach ein paar Tagen Pause beginnt für Reitmayr nun die Vorbereitungsphase für die WM, unter anderem mit einem Trainingslager in Zell am See, um sich optimal auf die Strecke einstellen zu können.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X