Lorber siegt bei Gösselsdorfer Triathlon

Der Volkstriathlon, bei dem 500 m Schwimmen, 32 km Radfahren und ein abschließender 7 km Lauf zu absolvieren sind, ging im heurigen Jahr bereits zum 30. Mal über die Bühne. Damit zählt dieser Bewerb zu den drei ältesten Triathlon-Veranstaltungen in Österreich, die durchgehend organisiert werden.
Knapp 450 Starterinnen und Starter waren bei dem von der Dorfgemeinschaft Gösselsdorf perfekt organisierten Bewerb am Start.Bei den Damen war einmal mehr Constance Mochar (Schwimmaktivclub Klagenfurt) nicht zu schlagen. Gösselsdorf und sie, das darf schon als eine Art Liebe bezeichnet werden. Mochar setzte sich vor Astrid Magnet (SC Xterrians-Jauntal) und Lilli Seebacher (SU TRI STYRIA) durch. Auch bei den Herren gab es beim Siegergesicht keine Überraschung. Bereits seit Wochen in Topform, ließ Christoph Lorber (HSV Triathlon Kärnten) auch bei dem Kärntner Traditionsrennen nichts anbrennen und gewann souverän vor den beiden Steirern Christoph Schlagbauer (RTT Passail) und Philipp Tichy (SU TRI STYRIA).

Die schnellsten Staffeln waren bei den Männern “Special Bike” (Jürgen Galo, Patrick Dolleschall, Klaus Stornig), bei den Damen “3 Angels For SAC” (Katrin Perz, Micheala Wieser, Emily Leeb) und in der Mixed-Wertung die Stadtgemeinde Völkermarkt (Marianne Kraut, Michael Kurnik, Adolf Hanschitz).

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X