Triathlon Szene Österreich

Langlauf Opening in der Ramsau

“Heuer habe ich in Podersdorf meine Altersklasse gewonnen”, “Linz war heuer vom Wetter her ein wahnsinn, aber der Bewerb war wieder einmal top” – lauscht man den Gesprächen der Langläufer in der Loipe, könnte man meinen, alle Langläufer würden im Sommer Triathlons bestreiten. Dem ist nicht so – man merkt einen kleinen aber feinen Unterschied in der Technik der Triathleten im Vergleich zu den Langläufern.

Mehrere hundert Langläufer sind aktuell in der Ramsau unterwegs, um in kleinen Gruppen ihre Technik zu verbessern, oder genüsslich die zahlreichen gespurten Loipenkilometer zu genießen. Neben Techniktraining, werden Laktattests angeboten und auf der Expo die neusten Modelle präsentiert. Neben Fischer Ski und dem Wachsexperten Toko aus dem Langlaufbereich, sind auch bekannte Marken wie Garmin und Suunto vertreten, um ihre Produkte vorzustellen.

Einzig der Wind bereitet den Leichtgewichten in der Loipe Probleme. Das Nachwuchsskispringen musste abgesagt werden. Während man mit 30-35 gkm/h emütlich in die eine Richtung skatet, kämpft man in die andere Richtung mit etwa 8 km/h. Doch nach den Wachsempfehlungen von Toko gleitet sogar dabei der Ski. Wie man den Langlaufski entsprechend präpariert, werden wir euch in den kommenden Wochen zeigen.

Laufend werden die Loipen gespurt, und so findet man trotz zahlreicher Skater die eine oder andere freie Spur – auch im Anstieg, wie man schön an unserem Photo erkennen kann. Als optimaler “Trainingsstützpunkt” dient dabei das Sporthotel “Matschner” direkt in Ramsau. Am WM Stadion gelegen, mit Blick auf die Sprungschanze der nordischen Kombinierer bietet das Sporthotel “Matschner” alles, wonach verwöhnten Triathleten sich sehnen. Direkten, unterirdischen Zugang zum Schwimmbad mit 25 m Pool. Wellnessbereich und ein gewaltiges Abendessen. Nach der Suppe folgt ein reichhaltiges Vorspeisenbuffet. Eigentlich wären wir danach bereits satt gewesen, allerdings konnten wir uns der Hauptspeise nicht verschlagen. Bei der Nachspeise mussten wir leider passen – wer uns kennt, weiß, was das heisst 😉
Das Frühstück gibt die nötige Kraft, um sich dem Loipenspass hinzugeben. Das Hotel liegt zentral an den Loipen, das heisst, auf einen Snack, oder um sich umzuziehen kann man jederzeit kurz ins Hotel einen Abstecher machen. 

Weitere Photos folgen …

Tags:

Weiterführende Beiträge

Österreichs erster Kinder Indoor Aquathlon in Linz
Reithmeier bei IRONMAN Western Australia auf Rang 7
Menü
X
X
X