Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

In St. Pölten ist alles für den IRONMAN Austria 70.3 angerichtet

Das spannende Damenfinale aus dem Vorjahr ist vielen noch in Erinnerung. 0,2 Sekunden entschieden damals über Sieg und „Niederlage“. Ein Wimpernschlagfinale, dass wir hier für euch festgehalten haben. Und beide Konkurrentinnen stehen sich auch heuer wieder gegenüber. Yvonne Van Vlerken und Erika Csomor werden auch heuer wieder von Sandra Wallenhorst gefordert, die im Vorjahr einen nicht ganz idealen Tag hatte und auf eine Revanche brennt. Mit Sonja Tajsich und Karin Thuerig stehen weitere IRONMAN Sieger in der Startliste, die ein spannendes Rennen garantieren. Aus heimischer Sicht  feiern Simone Helfenschneider-Ofner und Eva Wutti ihre Debüts als Profis. In Abwesenheit von Eva Dollinger werden die beiden versuchen, die Rot-Weiss-Rote Fahne hoch zu halten und möglichst weit vorne in der Ergebnissliste zu landen. Eva Wutti konnte sich im Vorjahr bei der trimotion in Saalfelden, ebenso wie Max Renko den Staatsmeistertitel über die Mitteldistanz sichern.

 
 
Im Vorjahr benötigte der Tscheche Filip Ospaly für die 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen 3:46:08 Stunden. Aus heimischer Sicht lauern heuer der Gumpoldskirchner Michi Weiss (2010 als Sechster bester Österreicher in St. Pölten) und der Klosterneuburger Max Renko auf Podestplätze. Die besten Chancen, ganz vorne zu landen, hat sicher Weiss. Für ihn wird entscheidend sein, wie er die Anreise aus Colorado (USA) – wo er seit über einem Jahr mit seiner Verlobten Rachel lebt – verkraften wird. Trotzdem ist er zuversichtlich: „Ein Wettkampf in der Heimat ist immer etwas Besonderes. Es geht um Punkte, Preisgeld, Ruhm & Ehre.“ Eine starke Leistung ist auch von Max Renko zu erwarten, der heuer im Vorfeld bei den Tagen der Wahrheit und beim Triathlon in Obergrafendorf sowohl auf dem Rad, für viele allerdings überraschender auch auf der Laufstrecke eine wahre Rakete zündete. Neben Ospaly und Weiss werden auch der ehemalige Sieger aus St. Pölten Michael Göhner aus Deutschland, der Luxenburger Dirk Böckel sowie Ronnie Schildknecht um das Podest mitreden wollen.  Sein Debüt als Profi in St. Pölten feiert Philipp Podsiedlik.

Schlagworte
Ekoi

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X