Horwarth mit Pech bei den YOG

Mit der fünftschnellsten Schwimmzeit platzierte sich Philip Horwarth mitten in der Spitzengruppe. 15 Mann gingen gemeinsam auf die Radstrecke. Auf regennasser Fahrbahn verliert in der dritten Runde ein vor ihm fahrender Athlet die Kontrolle über sein Fahrrad und rutscht aus. Horwarth kann nicht mehr ausweichen und kommt ebenfalls zu Sturz. Zum Glück blieb Horwarth unverletzt, lediglich das Material hatte Schaden genommen. Die Schaltung war verstellt, sodass der junge Nachwuchsathlet lediglich aus den leichtesten Gängen auswählen konnte.

Mit 16:43 Minuten für die abschliessenden 5 Kilometer zeigte er allerdings eine große kämpferische Leistung und kam auf Rang 23 ins Ziel.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X