Triathlon Szene Österreich

Höfer siegt beim Waldviertler Eisenmann

Höfer siegt beim Waldviertler Eisenmann 1

2010 pausierte der Waldviertler Eisenmann aufgrund von Unstimmigkeiten in der Vereinsleitung. 2011 feierte er ein Comeback. Ausgetragen wurden neben Kinder Bewerben auch ein Sprinttriathlon und ein Bewerb über die Mitteldistanz.

 
Über die Sprintdistanz siegte Andreas Kainz vor Stefan Weinberger und Christoph Körner. Bei den Damen ging der Sieg an Verena Pröll vor Yvonne Raffeiner und Gabi Pauer.
 
Der Hauptbewerb über die Mitteldistanz war, wie in den Jahren zuvor start besetzt. Aufgrund der anspruchsvollen  Streckenführung gilt der Bewerb als einer der fairsten Triathlons in Österreich. Zeitfahrrad und Auflieger kommen nur selten zur Geltung.
 
Mit Simone Fürnkranz und Franz Höfer setzten dabei zwei Österreicher Akzente, die bereits in der Vorwoche in Krems die Tagessiege holte. Bei den Damen siegte Eva Potuckova mit sieben Minuten Vorsprung vor Simone Fürnkranz und Jana Candrova. Den Sieg aus Krems wiederholen konnte Franz Höfer, der sich mit fast fünf Minuten Vorsprung von Niko Wihlidal und dem Deutschen Matthias Raeke.
 
Top 5 Damen:
1 Potuckova Eva, Ing.
2 Fürnkranz Simone
3 Candrova Jana
4 Zelinka Gabriella
5 Gehnböck Sylvia
 
Top 5 Herren:
1 Höfer Franz
2 Wihlidal Nikolaus
3 Raeke Matthias
4 Torok Daniel
5 Fuchs Andreas
Tags: ,

AKTUELLES

Weiterführende Beiträge

IRONMAN Hawaii: Weiss einziger Profi aus Österreich
Wasle 4. bei XTERRA Worldtour
Menü
X
X
X