Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Hauser erstmals unter Top 200 der Weltrangliste

ETU Sprint Triathlon European Cup, Bratislava (SVK)

Beim ETU Sprinttriathlon in Bratislava (750 m Schwimmen/20,4 km Radfahren/5,4 km Laufen) gingen heute vier ÖTRV-AthletInnen an den Start. Bei 13° C Wassertemperatur und 12° C Außentemperatur wurde Julia Hauser (Triathlonclub Kagran, W) als 9., mit einer Gesamtzeit von 01:05:54, beste Österreicherin bei den Damen. Mit diesem tollen Ergebnis wird sie in der ITU Weltrangliste zum ersten Mal in ihrer Karriere einen Platz unter den TOP 200 einnehmen. Romana Slavinec (CML Fincon Sportverein, ST) wurde sehr gute 17. (01:06:41) und Theresa Moser (RC Figaro Sparkasse Lienz, T) belegte den 30. Platz (01:07:51). Der Sieg ging an die Deutsche Sophia Saller (01:03:51) vor Cassandre Beaugrand (FRA) mit 00:06 min und Gaia Peron (ITA) + 01:03 min Rückstand. 

Bei den Herren konnte Christian Grillitsch (TUS Spielberg, Stmk) erstmals internationale Rennluft schnappen. Bei dem prominent besetzten Starterfeld rundum den Lokalmatador Richard Varga (derzeit 13. Platz in der ITU Rangliste), kam der ÖTRV-Athlet Grillitsch über den 63. Platz mit einer Gesamtzeit von 01:01:57 nicht hinaus. Der Sieg ging an den Deutschen Justus Nieschlag (00:56:38) vor Richard Varga (SVK) + 00:05 min und Matthias Steinwandter (ITA) mit 00:13 min Rückstand. 

ETU Triathlon Weert (NED) – Youth Olympic Games (YOG) Qualifikation Rennen, Mixed Team Bewerb

Nach den hervorragenden Ergebnissen im gestrigen YOG Nanjing 2014 (CHN) Qualifikationsrennen, wo Sara Skardelly (P3 Trisports Team, NÖ) und Philip Horwarth (Team Zisser Enns, OÖ) einen Quotenplatz für Österreich sichern konnten, stand heute noch abschließend der Mixed Team Bewerb am Programm. Bei idealem Wetter musste jeder Athlet 250 m Schwimmen, 5,8 km Radfahren und 1 km Laufen. Österreich war mit zwei Staffeln vertreten und wurde 8. bzw. 15. Der Sieg ging an Spanien vor Deutschland und Ungarn. „Das Rennen wurde vor allem als Teambuildingmaßnahme angesehen und war ein guter Abschluss eines erfolgreichen Rennwochenendes in Weert“, blickte David Halmer (ÖTRV Nachwuchskoordinator) zufrieden aus Verbandssicht zurück.

 

Team Austria 1 (8. Platz)

1. Therese Feuersinger (Wave Tri-Team TS Wörgl, T)

2. Bastian Schwöllenbach (Wave Tri-Team Wörgl, T)

3. Beatrice Weiss (HSV Triathlon Kärnten, K)

4. Philip Horwarth (Team Zisser Enns, OÖ)

 

Team Austria 2 (15.Platz)

1. Pia Hehenwarter (Tri Team Hallein, S)

2. Lukas Kollegger (HSV Triathlon Kärnten, K)

3. Sara Skardelly (P3 Trisports Team, NÖ)

4. Leon Pauger (MP-Team Dornbirn, V)

Schlagworte
Ekoi

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X