Triathlon Szene Österreich

Fürnkranz und Wihlidal siegen beim Krems Triathlon

Wihlidal machts am Rad

Mit der absolut stärksten Radzeit an diesem Wochenende hat Niko Wihlidal den Grundstein zu seinem Sieg beim Krems Triathlon über die Olympische Distanz gelegt. Wihlidal konnte als einziger Athlet bei heissen Temperaturen unter einer Stunde bleiben und bewältigte die 40 Kilometer am Rad in 58:58 Minuten. Beim liebevoll genannten “Industriahlon” durch den Hafen in Krems ließ er auch beim abschließenden Lauf nichts mehr anbrennen und holte sich souverän den Sieg. Auf den weiteren Plätzen am Podest folgten mit Kristof Anheuer und David Ruzsas zwei Athleten aus dem benachbarten Ungarn.

Fürnkranz mit Start Ziel Sieg

Bei den Damen war es Simone Fürnkranz die als einzige Athletin unter 40 Minuten Laufen konnte. Nach einer tollen Schwimmleistung konnte sie beim Radfahren ihre Kräfte schonen und dennoch unangefochten ihren nächsten Sieg feiern. Sie siegte mit über 5 Minuten Vorsprung vor Dominque Lothaller und Michaela Rudolf, die mit der stärksten Radzeit ein Ausrufezeichen setzen konnte.

Tags: , ,

Weiterführende Beiträge

Defekt stoppt Hollaus am Weg zu Top 10
Jannersee Triathlon fast ausgebucht
Menü
X
X
X