Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Feuersinger gewinnt Junioren Europacup

Am Wochenende fand in Burgas (BUL) der Junioren Europacup über die Sprintdistanz statt. Es war für die ÖTRV-Athleten ein großartiger Tag. Während zuerst bei den Junioren Philip Horwarth das erste Mal in einem internationalen Bewerb als Zweiter auf das Podium lief, konnte wenig später bei den Juniorinnen die Tirolerin Therese Feuersinger in 01:05:06 h ihren ersten internationalen Sieg holen. Es ist dies zudem auch gleich ihr erstes Podium auf internationaler Bühne. Philip Pertl rundete mit einem 11. Platz eine starke Teamleistung ab.

Dabei fing das Rennwochenende alles andere als gut an. Die Anreise des Junioren-Teams gestaltete sich auf Grund eines gecancelten Fluges nicht ganz einfach. Nichtsdestotrotz ging das Team professionell an die Sache ran und so lief am Renntag heute alles nach Plan. Bei Sonnenschein und 23° C Wassertemperatur starteten sie ins Kaspische Meer.

Feuersinger ganz oben auf dem Podest

Mit Startnummer 1 ging heute die junge Tirolerin Therese Feuersinger und ÖSLZ Südstadt Athletin ins Rennen. Nach gewohnt starker Schwimmleistung stieg sie auch als erste auf das Rad, wo sie zu dritt mit der Holländerin Kirsten Nuyes und der Polin Kartazyna Rogacz vorne weg fuhr. Nach einem Fahrfehler von Nuyes nach der ersten Runde konnte sich Feuersinger von den beiden absetzen und fuhr zwei Runden alleine an der Spitze. Auf der vierten und letzten Runde wurde sie aber dann wieder eingeholt und so ging es zu fünft auf die Laufstrecke, wo die 17-jährige nichts mehr anbrennen ließ.

Mit der schnellsten Laufzeit von 19:32 min holte sie ihren ersten Sieg auf internationaler Bühne. „Besonders mit meiner Laufleistung bin ich mehr als zufrieden, vor allem weil ich auf dem Rad sehr viel investieren musste.“ so eine erste Analyse der Tirolerin. Auf die Frage, wie sich der erste internationale Sieg anfühlt, meinte eine überglückliche Therese Feuersinger: „Es ist ein super Gefühl und ich kann es irgendwie noch gar nicht wirklich glauben!“

ETU Juniorinnen Europacup Burgas (BUL)
(Sprintdistanz: 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen)

1. Therese Feuersinger (Wave Tri-Team TS Wörgl, T), 1:05:06 h
2. Kirsten Nuyes (NED), 1:05:46 h
3. Kartazyna Rogacz (POL), 1:06:00 h

Horwarth auf Platz 2

Mit Philip Horwarth stand heute zwei Stunden zuvor schon ein weiteres Nachwuchstalent auf dem Podest. Horwarth, der ebenso ein ÖLSZ Südstadt Athlet ist, erwischte heute einen guten Start und kam als Dritter aus dem Wasser. Mit einer guten Leistung am Rad und beim abschließenden Lauf, konnte er auf sein erstes Podium bei einem internationalen Bewerb (2. Platz) laufen. Mit der viert schnellsten Laufzeit kam heute Philip Pertl auf den guten 11. Platz, welcher eine starke Teamleistung komplettierte.

ETU Junioren Europacup Burgas (BUL)
(Sprintdistanz 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen)

1. Mikita Katsianeu (BLR), 56:54 min
2. Philip Horwarth (Team Zisser Enns, OÖ), 57:32 min
3. Matus Verbovsky (SVK), 58:13 min
11. Philip Pertl (Tri Team Hallein, S), 1:00:02 h

Kommentare

Schlagworte
Ekoi

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X