TVB Klagenfurt
Triathlon Szene Österreich

Enttäuschende Herren Leistungen bei Triathlon EM

Giglmayr zeigte im Wasser eine starke Leistung und kam auf Rang 31 aus dem Wasser. Ein Zusammenschluss mit der zweiten Gruppe stand unmittelbar bevor, ehe es zu einem Unfall mit einem anderen Athleten kam. Der Athlet fuhr Giglmayr in sein Rad und beschädigte dieses. An ein weiterfahren war danach leider nicht mehr zu denken und so endete der Bewerb für Giglmayr schon vorzeitig.

Lukas Hollaus und Paul Reitmayr verpassten die dritte Gruppe nach dem Schwimmen. Hollaus zu seinem Rennen: „Das Rennen habe ich heute bereits auf den ersten Metern im Wasser vergeigt. Es folgte eine verzweifelte Aufholjagd am Rad. Ich habe dadurch das Rennen bereits auf der ersten Laufrunde beendet, um mich für den morgigen EM Teambewerb, den ich als „Schlussläufer“ bestreiten werden, zu schonen. Also abhaken und morgen wieder ordentlich gas geben!!!

Auch Paul Reitmayr beendete den Bewerb vorzeitig.

Kein Glück und unzufriedene Gesichter auch bei den Junioren. Lukas Pertl kam auf dem Rad zu Sturz und fiel dabei weit zurück. Martin Demuth und Patrick Schagla kämpften im Wasser und am Rad und kamen mit der zweiten Radgruppe in die zweite Wechselzone. Allerdings kostete dies viel Energie, und die beiden fielen beim Laufen zurück. Demuth wurde auf Rang 50 bester Österreicher vor Schagla auf Rang 53 und Pertl auf der 65l

Kommentare

Schlagworte
TVB Klagenfurt

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X