Ekoi
Triathlon Szene Österreich

Die Erwartungen an das Rot-Weiss-Rote Team in Kitzbühel

Damenbewerb

Bei den Damen haben wir mit Sara und Lisa die beiden heissesten Eisen im Feuer. Je nach Rennverlauf sind die Chancen einzuschätzen: Sara zählt zu den besseren Schwimmerinnen. Sie hat in dieser Saison schon zweimal die 1. Gruppe ganz knapp um einen Platz verpasst. Gelingt es ihr in die erste Gruppe zu kommen und kann sich diese gegenüber dem Hauptfeld behaupten, so ist ihr ein Top 10 Platz zuzutrauen. Bei Lisa sieht die Sache genau gegenteilig aus. Sie müsste im Normalfall in der Mitte des Feldes aus dem Wasser kommen. Gelingt es ihr dann bis zur ersten Gruppe vorzufahren so kann man wiederum ihr als ausgezeichneten Läuferin ein Top 10 Platz zuzutrauen. Sollte der Rennverlauf (wie in Kapstadt, Chengdu und London) für keine unserer beiden Top- Athletinnen optimal sein, sollten beide dennoch in der Lage sein, Top 20 zu finishen.

Für Julia und Theresa geht es in erster Linie darum, Europameisterschaftserfahrungen zu machen. Beide sind noch (wie Sara auch) U23 und beide waren bislang weder bei einem WM Rennen noch bei einer Elite EM am Start. Julia hat im Schwimmen ihre kleine Schwachstelle, wobei sie sich da in den letzten Monaten gut entwickeln konnte. Senn sie es in die Hauptgruppe schafft, kann sie sicherlich auch eine gute Platzierung schaffen. Man darf aber nicht vergessen, dass sie bis letztes Jahr als Juniorin nur über Sprintdistanzen gestartet ist und Kitzbühel erst ihre 2. Olympische Distanz sein wird. Theresa sollte es in jedem Fall beim Schwimmen in das Hauptfeld schaffen. Bei ihr geht es darum, sich am Rad in dieser halten zu können und dann beim Lauf eine solide Platzierung zu erreichen.

Herrenbewerb

Bei den Burschen ist es Luis, für den ein Top-Resultat vor allem davon abhängt, ob es eine Ausreisser Gruppe geben wird. Er wird, wenn es normal läuft, mit den ersten Athleten aus dem Wasser kommen. Für Thomas und Lukas wird es darum gehen, ins Hauptfeld zu kommen. Bei gutem Rennverlauf ist ein Top 20 Platz in jedem Fall möglich.

Junioren Damenbewerb:

Bei den Junioren haben wir bei den Mädels 4 Jugendklase Athletinnen am Start. Alle Vier sind erst 16 Jahre alt und werden es somit gegen die besten 19 Jährigen Europäerinnen sehr schwer haben. Die einzige Chance auf eine Top Platzierung ist es, die beiden sehr starken Läuferinnen Sara Skardelly und Pia Hehenwarter am Rad möglichst weit nach vorne zu bringen. Dementsprechend wird das das Ziel des Teams sein, bzw. werden Theresa Feuersinger und Bea Weiss diesbezüglich am Rad unterstützend wirken.

Junioren Herrenbewerb:

Bei den Junioren haben wir mit Lukas Pertl ein heisses Eisen im Feuer. Der frisch gebackene Staatsmeister über die Sprintdistanz wird als Teamkapitän die volle Unterstützung seiner Kollegen bekommen. Florian Klingler und die beiden Jugend Athleten Philip Horwarth und Bastian Schwöllenbach haben das Ziel, Lukas am Rad zu unterstützten. Optimal wäre, wenn Lukas mit der Spitze vom Rad absteigt. Dann kann er seine Laufstärke ausspielen und zumindest ein Top 10 Resultat erzielen.

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X