Triathlon Szene Österreich

Das Austria Triathlon Triteam stellt sich vor

Bucketlists und persönliche Ziele sind Anfang des Jahres immer hoch im Kurs. Die Palette reicht von besser ernähren, mehr Sport, mehr Schlaf bis hin zu konkreten Zielen wie ich will einen Triathlon absolvieren, an einem Ultra-Radrennen teilnehmen oder 100kg auf der Bank drücken. Eines der härteren Ziele in diesem Zusammenhang in dem Fall ist definitiv der Austria Triathlon in Podersdorf. Wenn man aus einer Disziplin wie dem Radfahren kommt, wo man schon recht passabel ist, wieso sollte man als Newbie zwei neue Disziplinen lernen?! Ein bisschen verrückt muss man hierfür schon sein.

Warum gerade der Austria Triathlon in Podersdorf, mit einer Teilnehmeranzahl in den verschiedenen Disziplinen von gesamt jenseits der 2000er Grenze, für Einsteiger und Profis gleichermaßen prädestiniert ist? Nicht nur, dass Podersdorf eines der ältesten Triathlon-Wochenenden in Europa ist. Zu Beginn waren es gerade einmal 36 Teilnehmer, die sich auf Österreichs erster Langdistanz durch Wasser, Weingärten und die berüchtigte Hölle quälten. Nein, es gibt noch viel mehr Gründe für einen Start.

Auch das Team von Podersdorf ist sich dieser Qualen und Torturen der Athleten bewusst und hat sich entschieden, einen ihrer eigenen Leute über eine Distanz in 2020 zu schicken und am Weg im Training zu begleiten. Bei der ersten Konzeption wurde klar, alleine kann es schnell an Motivation fehlen. Also hat sich das Austria Triathlon Team ein ganz besonderes Highlight für 2020 ausgedacht und mit Jänner wurde gemeinsam mit Tristyle beschlossen, einem 7-köpfigen Team die Möglichkeit der Trainingsbegleitung und der Vorbereitung zu geben sowie einen Startplatz zur Verfügung zu stellen. Die besten, interessantesten und einfallsreichsten Bewerbungen waren nun im Februar beim Kick Off dabei.

Das Team besteht nun aus sieben Austria Triathlon Fans plus Andreas Aigner, unserem Captain. Beim Treffen im Februar wurden die verschiedenen Ziele und Fitnessstatus abgecheckt.

Eine ausreichende Trainingsvorbereitung ist wichtig, um die optimale Vorbereitung zu gestalten und so ist das Triteam mit Elisabeth Niedereder als Headcoach von Tristyle nun bestens aufgestellt. Unsere Athleten könnten unterschiedlicher nicht sein. Von der Polizistin bist zum ex-Motorsportler ist alles dabei. Aber am besten lest selbst über unsere Sportler:

Lisa – Die Podersdorferin in der Runde kennt die lokalen Begebenheiten am besten und wird auch hier ihren Erfahrungsschatz an Wind und Wetter mit der Gruppe teilen.

Lucas – Der Physiotherapeut, als Veganer und mit Vorwissen ist er sicher einer der am besten vorbereiteten Teammitglieder.

Gina – Die Studentin glänzt durch Trainingshartnäckigkeit und Köpfchen.

Chris – Aus dem ganzen Land haben wir Athleten im Team, der Salzburger ex-Motorsportler sucht seine neue Herausforderung im Triathlon und wird durch uns von der Pique auf betreut.

Lila – Die Polizistin ist eine echte Powerfrau, vom Gewichtheben bis zum Ausdauersport ist bei ihr bisher einiges am Plan gestanden. Dieses Jahr ist der Triathlon ihr Fokus

Rene – nach einer Verletzung steht beim Feuerwehrmann nun eine Regeneration und langsame Vorbereitung für den Triathlon an.

Reka – Die Influencerin aus Ungarn, ist eine begnadete Läuferin und wechselte vor ca. 3 Jahren zum Triathlon

Andreas Aigner– Der Captain im Team, kommt aus dem Radsport und lernt im Moment das Schwimmen.

Rund um das Thema „Trainings-Begleitung“ hat sich der Austria Triathlon natürlich einiges einfallen lassen. Von Trainingsplänen von Lissi Niedereder angefangen, bekommen die Athleten Ausrüstungen von zum Beispiel „MAS-sport“, genauso wie Nahrungsergänzungsmittel von „Sportnahrung.at“.

Wir werden euch laufend über den Fortschritt des Austria Triathlon Teams, wie die Trainingsvorbereitung aussieht und wie es den Athleten geht, am Laufendem halten. Aktuelle Infos vom Austria Triathlon findet ihr auf Instagram und Facebook. Für einen Blick hinter die Kulissen wir dieses Jahr Andreas Aigner sorgen, der euch regelmäßig persönliche Updates liefert.

 

Tags: ,

Weiterführende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Startschuss für 9. Salzburger Firmen Triathlon gefallen!
Illes und Perterer bei ETU Duathlon Europameisterschaft am Start
Menü
X
X
X