Acht Sportevents an drei Tagen – Pörtschach am Wörthersee wird brodeln

Mit den „Kärntner Landesschulmeisterschaften Aquathlon“ beginnt am Freitag Vormittag das intensive Sportgeschehen. Knapp 300 Schüler aus ganz Kärnten ermitteln ihre Meister.

Am Freitag Nachmittag wird erstmals ein „Swim & Run“ organisiert. Hierbei sind zuerst 250 m zu Schwimmen und dann – nach einer Pause – sind nach „Gundersen“ 2,5 km zu laufen.

Am Samstag, 4. Juni starten ab 13.00 Uhr die Eliteathleten zum „Wörthersee Triathlon 2575“ über die Sprintdistanz (750 m Schwimmen, 20 km Rad fahren, 5 km Laufen). Als Favoriten gelten der Kärntner Christoph Lorber (HSV Triathlon) und der steir. Vorjahrssieger Christian Grillitsch (Köflach). Bei den Frauen ist die Kärntnerin Constanze Mochar (Schwimm Aktiv) bereits in bestechender Form. Sie trifft auf die beiden jungen Kärntner Speed-girls Anna Moitzi (HSV Triathlon) und Beatrice Weiß (Trispoat). Ein gewichtiges Wort um die Sieges-Gutscheine werden auch Laura Karnouschek (Hallein) und Romana Slavinec (Topsport Gaal) mitreden.

Im Staffelbewerb wird auch Olympiastarterin Lisa Perterer (HSV Triathlon) die 750 m Schwimmstrecke als Tempotraining nutzen und gemeinsam mit ihren HSZ Faakersee-Kollegen  um den Sieg mitkämpfen.

Als Abschluss wird am Samstag noch ein Volkstriathlon auf verkürzten Strecken (300 m Schwimmen, 10 km Rad fahren, 3,4 km Laufen) für Einsteiger organisiert. Insgesamt sind am zweiten Tag 350 Teilnehmer am Start.

Der Sonntag beginnt bereits um 10.00 Uhr mit dem „Pörtschacher Promenadenlauf“ über 7,8 km und einem Nordic Walking über 5,2 km. Die Strecke führt entlang der wunderschönen Blumenpromenade direkt am Wörthersee.

Ab 11.00 Uhr messen sich die Jüngsten beim Kinder-Aquathlon.

Um 13.00 Uhr geht’s bei der Jugend richtig zur Sache: Qualifikationsrennen im Supersprint-Triathlon (500 m Schwimmen, 14 km Rad fahren, 3 km Laufen) für die Jugend-EM in Tiszauvaros/HUN Anfang Juli. Aus heimischer Sicht hat hier Rene Hilber (HSV Triathlon) die größten Chancen sich zu qualifizieren – er muss aber zumindest Platz 2 erreichen. Beim Nachwuchs ist die gesamte österr. Spitze am Start, zählt der Bewerb doch zum „ÖTRV-Nachwuchscup“. Hier liegen bereits 250 Meldungen vor.

Nachmeldungen sind noch vor den jeweiligen Bewerben möglich. Alle Informationen finden sie unter www.woerthersee-triathlon.at .

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X
X