14 Österreicher finishen den IRONMAN Cozumel

Die malerische Cozumel und Urlaubsidyle war diesmal durch sehr abwechslungsreiches Wetter unterbrochen. Sonnig, heiss, stürmisch, ja sogar der heftige Regenschauer durfte nicht fehlen.

Österreichische Profis waren am Ende einer langen Saison keine am Start. Dafür starteten 17 Österreicher, 14 von ihnen kamen auch ins Ziel. Am besten kam Gerhard Gansinger mit den Bedingungen zurecht. Nach 09:39:40 Stunden überquerte er die Ziellinie. Andrea Geier gewann ihre Altersklasse F25-29 in 10:15:11 Stunden und darf sich über eine Qualifikation zum IRONMAN Hawaii freuen. Diese hat übrigens auch die Ehefrau von Marino Vanhoenacker geschafft.

Auf dem Rad gaben in Mexiko Matthias Hecht und Horst Reichel das Temp an, und gingen als Führende in die zweite Wechselzone. In dieser wurden sie allerdings von Michael Lovato überholt. Die Deutschen waren an der Spitze stark vertreten. Zu Hecht und Reichel, kommen noch Christian Ritter und Swen Sundberg. Das Laufen glich einem Ausscheidungslauf. Hecht bekam als erster Athlet der Spitzengruppe Probleme und musste später den Bewerb sogar beenden. Auch Lovato hatte seine Probleme und musste mit Krämpfen stehen bleiben. Die grosse Stunde des Horst Reichel? Bis Kilometer 19 hatte es den anschein, doch auch dann setzten bei ihm Krämpfe ein, und er kämpfte noch um sein Daylight Finish.

Bei Kilometer 30 setzte Lovato die entscheidende Attacke und setzte sich vom Feld ab. Hinter Lovato kam mit etwa 8 Minuten Rückstand Patrick Evoe ins Ziel. Rang 3 ging an Alejandro Santamaria.

Bei den Damen siegte die Schweizerin Simone Benz. Sie war in allen drei Teildisziplinen tonangebend und mitbestimmend. Sie gewann vor der Deutschen Sonja Tajsich und Sophie De Grotte.

Das Ergebnis aller Österreicher:

GANSINGER, GERHARD 00:58:37 05:02:24 03:33:02 09:39:40
BOEHMER, BERNHARD 01:07:01 05:09:30 03:27:51 09:50:57
GEIER, ANDREA 00:52:59 05:28:09 03:48:00 10:15:11
MOEHLE, DANY 01:06:16 05:22:52 03:52:25 10:29:13
MATUSCHKA, ANDREAS 01:02:20 05:23:29 03:59:33 10:32:53
EBNER, UWE 00:55:59 05:14:16 04:17:51 10:33:37
GRUBER, PETER 01:05:19 05:38:23 03:56:18 10:47:01
RATTAY, WOLFGANG 01:09:24 05:28:56 04:06:47 10:55:43
BINDER, THOMAS 01:04:07 05:15:25 04:32:04 10:59:44
TRAMPITSCH, SABINE 01:03:13 05:30:10 04:28:56 11:07:20
SCHMIDT, ALEXANDER 01:07:38 05:54:40 05:13:46 12:27:07
BAUER, KARL 01:05:30 05:29:18 06:23:23 13:13:02
EIBL, BIRGIT 01:34:48 06:29:02 05:16:44 13:32:03
PSCHEIDL, ROBERT 01:11:44 06:35:45 05:56:23 13:54:01

Die Top 10 der Herren
1. Michael Lovato 8:23:52
2. Patrick Evoe 8:30:36
3. Alejandro Santamaria 8:32:50
4. Zach Ruble 8:34:51
5. Andrey Latskiy 8:43:05
6. Trevor Delsaut 8:44:03
7. Brandon Marsh 8:45:43
8. Bruno Clerbout 8:47:07
9. Markus Thomschke 8:51:23
10. Axel Zeebroek 8:54:06

Die Top 10 der Damen
1. Simone Benz 9:14:08
2. Sonja Tajsich 9:23:15
3. Sophie De Groote 9:26:07
4. Terra Castro 9:39:35
5. Kristin Andrews 9:42:14
6. Sara Gross 9:56:29
7. Sarah Piampiano 9:57:58
8. Christine Kenney 9:57:59
9. Sonja Wieck 10:00:33
10. Fransesca Tibaldi 10:01:39

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X
X