Trotz Verlusten sammelt Vulkanlandtriathlon für kranken Buben

Matthias (3) braucht einen Therapiestuhl. Für diesen hätten beim heurigen Vulkanland Triathlon Spenden gesammelt werden sollen. Die Veranstaltung ist abgesagt. Das Team will aber trotzdem eine kleine Summe für Matthias zusammenbringen.

Es hätte die Jubiläumsveranstaltung werden sollen: Am 17. Mai hätte der Vulkanland Triathlon in Riegersburg heuer zum zehnten Mal stattgefunden. Hätte. Aufgrund des Coronavirus wurde die Sportveranstaltung abgesagt. “Im Herbst wird es eng, da wollen viele ihre Veranstaltungen nachholen, also sagen wir ganz ab”, verrät Jörg Fink aus dem Veranstaltungsteam des HSV Feldbach (Sektion Triathlon).

Der Jubiläumstriathlon wird kommendes Jahr nachgeholt. Eines soll aber nicht auf nächstes Jahr verschoben werden: der Benefizgedanke. Denn im Rahmen des Vulkanland Triathlons wird auch jedes Jahr Geld gesammelt für Menschen, die ein bisschen Unterstützung gut gebrauchen können. Heuer war vorgesehen, Spenden für den dreijährigen Matthias aus Graz zu sammeln.

Matthias braucht einen Therapiestuhl

Das will man trotz Absage machen. “Wir haben Sportler gebeten, das Startgeld nicht zurückzuverlangen. Ein Teil hat das gemacht. Das läuft aber noch”, erzählt Fink. Das Geld soll Matthias zu Gute kommen. Matthias lebt mit seiner Mama in Graz. Er hat eine spezielle Erkrankung und leidet an Krampfanfällen. “Um ruhig zu sitzen, braucht Matthias einen Therapiestuhl, in welchem er begrenzt ist, damit er sich auf weitere Dinge konzentrieren kann”, verrät das Team des HSV Feldbach.

“Dickes Minus”: Absage trifft Veranstalter schwer

Spenden zu sammeln, das wollten sich die Veranstalter nicht nehmen lassen, obwohl sie Verluste machen. “Wir hatten ja schon alles organisiert. Ich möchte nicht bis zur letzten Sekunde warten”, erklärt Fink. Man habe immer gut gewirtschaftet, dennoch: Die Absage treffe die Sektion schwer. Man schreibe heuer ein dickes Minus. Flyer, Finisher-T-Shirts und mehr sind bereits fertig. “Bei den Trikots hoffen wir, dass wir sie nächstes Jahr irgendwie wiederverwenden können”, erzählt Fink.

Auch die Zeitnehmung – myRaceResults wurde vorab bereits bezahlt. “Wir bekommen von der Fa. Race Result nur 50% für das nächste Jahr gutgeschrieben. Das Minus tragen aber wir,” so Jörg Fink.

SPENDEN FÜR MATTHIAS
Spendenkonto Matthias
IBAN: AT353807100000311993
Verwendungszweck: Matthias

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X
X
X