TVB Klagenfurt
Triathlon Szene Österreich

Top 15 für Hollaus in Edmonton

Beim WM-Serienrennen in Edmonton konnte Lukas Hollaus mit einem 15. Platz aufzeigen. Hollaus erzielte dabei, zwei Wochen nach dem WM-Serienrennen in Hamburg (19. Platz), sein bestes Ergebnis in der höchsten Triathlonserie. Der Sieg ging eindrucksvoll erneut an den amtierenden Weltmeister Mario Mola (ESP).
Hollaus holt bestes WM-Serienergebnis
In einer tollen Aufholjagd erkämpfte Lukas Hollaus in der absoluten Weltspitze den 15. Platz. Nach dem Schwimmen noch in der Verfolgergruppe auf dem Rad, konnte der ÖTRV-Athlet mit dem schnellsten Radsplit gegen Ende der 20 Radkilometer mit seiner kleinen Gruppe die große Führungsgruppe stellen. Auf den abschließenden fünf Laufkilometern hatte Hollaus dennoch genug Reserven um sein bestes Karriereergebnis zu holen.
„Nachdem ich in Hamburg erstmals bei einem WM-Serienrennen in die Top 20 kam, ging es in Edmonton in die Top 15! Ich bin unfassbar K.O., aber der Stolz überwiegt eindeutig“, so Hollaus.
Der Sieg ging an den amtierenden Weltmeister Mario Mola.
ITU WM-Serienrennen, Edmonton (CAN), Herren
Sprintdistanz (750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen)
1. Mario Mola (ESP), 54:51 min
2. Jacob Birtwhistle (AUS), 55:01 min
3. Richard Murray (RSA), 55:06 min
15. Lukas Hollaus (TV Zell/See, S), 56:04 min

Kommentare

Schlagworte
TVB Klagenfurt

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X