Challenge Forte Village
Material

T1Pro Startnummernband

Klingt in der Theorie ganz gut – wir haben uns dies bei einem Praxistest angesehen und das Startnummernband während einer 180 Kilometer Radausfahrt und einem 32 Kilometer Lauf getestet. Etwas überrascht waren wir anfangs vom doch sehr hohen Gewicht von 71 Gramm – vergleichbare herkömmliche Startnummernbänder lediglich 37 Gramm auf die Waage. Doch auf dem Rad spürte man das Startnummernband nicht – es saß fest an der Hüfte und schränkte die Atmung nicht ein.

Im Vergleich mit anderen Startnummernbändern sitzt das „T1Pro“ sehr gut an der Hüfte und verrutscht kaum. Verrutscht es allerdings in die Bauchhöhe, macht sich das zusätzliche Gewicht bemerkbar und drückt auf den Magen. Die Werbephotos der Hersteller versprechen 10 Halterungen für Gels. In unserem Test konnten wir die Photos nicht nachstellen. Die Gelbeutel von Powerbar konnten nur an der Spitze eingeklemmt werden und „flatterten“ beim Laufen. Die neuen Powerbar Hydro Gels passten nicht in die Halterungen.

Positiv fiel uns auf, dass die Befestigung der Startnummer am „T1Pro“ flexibel ist. So können verschiedene Startnummergrößen ohne Probleme befestigt werden.

Der Magnet hielt in unserem Test ein 4,5 Kilogramm Gewicht an der Klimmzugstange.

Kommentare

Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X