Challenge Forte Village
Home / Triathlon Szene / Triathlon Szene Weltweit / Murray holt Super League Triathlon Sieg auf Hamilton Island
Ekoi
Richard Murray holt sich den Sieg! Photo: Delly Carr

Murray holt Super League Triathlon Sieg auf Hamilton Island

Tag 3 auf Hamilton Island brachte den Athleten das Eliminator Race. In drei Supersprint Triahtlon Bewerben über 300 Meter Schwimmen – 5 Kilometer Radfahren und 2 Kilometer Laufen mit je 10 Minuten Pause wurde das Feld verkleinert. Nach dem ersten Bewerb kamen die besten 15 Athleten eine Runde weiter. Nach dem zweiten Bewerb bestritten die besten 10 Athleten das große Finale, an derem Ende 100.000 US Dollar auf den Sieger warteten. Olympiasieger Alistair Brownlee musste, nach zwei durchwachsenen Tagen, krankheitsbedingt das heutige Eliminator Race auslassen.

Eliminator 1 und 2

Die Favoriten hatten alles unter Kontrolle – die Karten deckte keiner von ihnen vorzeitig an. Richard Murray und Mario Mola sowie Javier Gomez hielten sich in der großen Hauptgruppe auf – zeigten sich aber nie wirklich an der Spitze. Der Ire Benjamin Shaw kam im ersten Eliminator Race auf der regennassen Radstrecke zu Sturz und zog zwei nach ihm kommende Athleten mit. Während die beiden Athleten das Rennen fortsetzen konnten, war es für Shaw, der auch am ersten Tag zu Sturz kam, vorbei. Auf der Laufstrecke zählte Richard Murray sogar kurzzeitig die Athleten vor ihm mit dem Finger um sicherzugehen, dass er in den top 15 liegt. Tempoverschärfungen ging er nicht mit, sondern zog die ersten beiden Bewerbe kräfteschonend durch.

Eliminator 3 – das Finale

Nach zwei taktischen Eliminator Rennen auf seine Taktik für das Finale angesprochen antwortete Murray „Big gears, no fears“. Und so kam es dann auch. Das Tempo war höher wie in den ersten beiden Bewerben. Ryan Foster zog auf dem Rad das Tempo an und konnte sich einen kleinen Vorsprung von 16 Sekunden auf das große Hauptfeld sichern. Doch dann waren es Murray, Mola und der Australier Jacob Birtwhistle die das Tempo bestimmten und den Sieg unter sich ausmachten. Nachdem zuerst Murray das Tempo machte, konnte er einer Tempoverschärfung von Mola nicht folgen. Mola blickte sich um und konnte es kaum glauben. Zwar hatte er Murray abhängen können, aber Birtwhistle lag ihm nach wie vor im Nacken. Und dieser attackierte auf der letzten Runde erneut das Tempo und holte sich den Tagessieg im Eliminator Race vor Mola und Murray.

Der Gesamtsieg aller drei Tage und damit 100.000 Dollar holte sich mit zwei Tagessiegen und Rang drei beim Eliminator Race Richard Murray. Hinter ihm freute sich Mola über 50.000 Dollar und Birtwhistle über 30.000 Preigeld auf den weiteren Podestplätzen.

Challenge Forte Village

Über Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.
X
X