Ekoi
Behind the trinews.at scenes

Leiti bloggt: Trainingslager auf Mallorca I

Am Flughafen wie vom Reisebüro empfohlen wollten wir den Radtransport zahlen – angemeldet war er. Da war unsere Airberlin Card abgelaufen. Für 110 € im Jahr fallen dafür für den Radtransport keine weiteren Kosten an. OK, also Airberlin Card verlängert. Gilt natürlich nicht gleich, sondern erst nach 48 Stunden. Also eine Strecke zahlen. 70 € pro Radkoffer. JA, aber nur, wenn man 48 Stunden zuvor zahlt – ansonsten 85 €. Ein Schelm wer dabei denkt, dass sich Airberlin noch ein Körberlgeld verdienen möchte. Also über 400 € (Zwei mal den Radtransport + Servicecard) gezahlt – um beim Einchecken aus der Schlange geholt zu werden, weil man noch nicht bezahlt hat. Glücklicherweise hatten wir die Rechnung …

Aber auf der Insel angekommen, verlief alles nach Plan…

Der erste Trainingsblock unseres Trainingslagers auf Mallorca ist bereits Geschichte. Das Wetter meinte es doch zumeist gnädig mit uns, und die Trainingseinheiten konnten wir im Trockenen absolvieren – kurze Zeit danach ging meist ein erster Regenguss nieder.

Die erste „Königsetappe“ führte mich gleich über die neu asphaltierte Strasse nach Cap Formentor, ehe es noch 45 Minuten im IRONMAN 70.3 Tempo gab. Tolle Einheit, und der heutige erste Entlastungstag mehr wie verdient, doch wie sah dieser aus?

Um 07:00 Uhr gemeinsamer Morgenlauf über 11 Kilometer entlang der Promenade Richtung Alcudia. Danach ging es für knapp 70 Kilometer auf das Rad. Lockeres Rollen durch Petra, Sant Joan, Sineu und wieder retour. Am Nachmittag bei tollem Sonnenschein für 3.200 Meter in den 27 Grad warmen Pool.

Die neue Strasse zum Cap Formentor ist sehr zu empfehlen – vielleicht nicht gerade für die erste Einheit auf der Insel da doch etwa 1.000 Höhenmeter zu absolvieren sind, aber für die erste hügelige Ausfahrt eine wunderschöne Strecke.

So, jetzt geht es erst mal ab zum Abendessen. Wichtig, nicht mit leeren Kohlenhydratspeichern in die nächste Trainingseinheit zu gehen um entsprechend Qualitativ trainieren zu können.

Schlagworte
Ekoi

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X