ALOHA SPORT
Triathlon Szene Österreich

Hauser und Hollaus schrammen bei Weltcup in Madrid knapp an Top 10 vorbei

Julia Hauser und Lukas Hollaus (schnellster Radsplit) landeten beim Weltcup in Madrid jeweils auf dem 12. Platz. Ein Penalty verhinderte einen Top 10-Platz für Hollaus. Beim letzten Rennen im ersten von zwei Qualifikationsjahren für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 holten sie damit erneut wichtige Punkte. Hollaus hatte dabei Pech und musste eine 10 Sekunden Zeitstrafe absitzen. Diese bekam er, weil die Badekappe nicht in der vorgesehenen Box in der Wechselzone landete, sondern knapp daneben. „Die 10 Sekunden Strafe ärgert mich sehr, da ein Top 7 Ergebnis möglich gewesen wäre. Jedoch die gute Form – besonders auf dem Rad – stimmt mich zuversichtlich für die nächsten Aufgaben,“ so Hollaus im Ziel.

Hauser hatte ebenfalls mit einem Missgeschickt zu kämpfen: „Ich war für den Triathlon gut vorbereitet, fühlte mich wirklich gut. Allerdings hatte ich am Vortrag des Wettkampfes eine kleine Stunteinlage, eine kleine akrobatische Einlage mit meinem Fahrrad. Ich übersah bei der Retourfahrt zum Hotel einen kleinen Straßenboiler. Die Sonne blendete mich, sodass ich diesen Boiler zu spät sah. Ich kollidierte mit dem Vorderrad und kam dadurch leider zu Sturz. Zunächst dachte ich, es wäre nicht so schlimm, lediglich ein paar Abschürfungen. Doch am Wettkampftag merkte ich, dass mir auch meine Nackenmuskulatur weh tat. Dennoch ging ich an den Start,“ so die Wiener Triathletin.

Die weiteren Österreicher: Sara Vilic belegte beim ersten Rennen nach ihrer Verletzung den 20. und Therese Feuersinger (mit schnellster Radzeit) den 27. Platz. Bei den Herren fehlten Lukas Pertl acht Sekunden auf einen Top 30-Platz.

Ergebnis ITU Weltcup Madrid (ESP), Damen
Sprintdistanz (750m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen)

1. Emilie Morier (FRA), 1:02:18 h
2. Sandra Dodet (FRA), 1:02:19 h
3. Angelica Olmo (ITA), 1:02:30 h
12. Julia Hauser (Triathlonclub Kagran, W), 1:03:30 h
20. Sara Vilic (3athlon Kärnten, K), 1:03:55 h
27. Therese Feuersinger (Wave Tri-Team TS Wörgl, T), 1:04:29 h

Ergebnis ITU Weltcup Madrid (ESP), Herren
Sprintdistanz (750m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen)

1. Justus Nieschlag (GER), 55:51 min
2. Lasse Lührs (GER), 55:51 min
3. Roberto Sanchez Mantecon (ESP), 55:57 min
12. Lukas Hollaus (TV Zell/See, S), 56:23 min
31. Lukas Pertl (TRI TEAM Hallein, S), 57:37 min

Schlagworte
ALOHA SPORT

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen.Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Back to top button
Close
X
X
X