Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Giglmayr bringt Olympia-Flair nach Linz

Kommenden Samstag steht der Linzer Pleschinger See wieder im Rampenlicht des boomenden Triathlonsports! Mit über 1.300 Anmeldungen ist der 13. LINZTRIATHLON bereits seit Wochen ausverkauft und verspricht wieder ein heißes Rennen durch das Mühlviertel.

Erstmalig werden heuer die Triathlon-Staatsmeisterschaften über die Mitteldistanz beim Linz-Triathlon in Oberösterreich ausgetragen. Und der Sieger darf sich wohl zurecht Staatsmeister nennen, denn die atemberaubende, selektive Streckenführung trennt Spreu von Weizen.

Nach der Auftaktdisziplin im Pleschingersee – dem Linzer Hausstrand und Naherholungsgebiet – führt die Strecke die Athleten zwei mal durch das Mühlviertel. Und dabei warten sowohl kurze knackige wie auch langgezogene Anstiege und flache „Drückerpassagen“ auf die Athleten. Übrigens ist das Mühlviertel die einzige Landschaft Österreichs, nach der auch ein Kleinplanet (mit der Nummer 243491) benannt ist. Der Muehlviertel benötigt 3,23 Jahre für einen Sonnenumlauf – solange haben die Athleten beim Linz Triathlon allerdings nicht Zeit auf der Radstrecke.

Nach dem schnellen Wechsel dürfen die Athleten eine Wendepunktstrecke entlang der Donau absolvieren. Neu ist die Laufstrecke, die aufgrund der fehlenden Donaubrücke diesmal nicht über die Donau führen wird.

Mit den Triathlon-Staatsmeisterschaften kommt auch die heimische und internationale Elite in die Landeshauptstadt. So versprüht das Antreten von einem der stärksten heimischen Athleten, Andreas Giglmayr, sogar ein wenig Olympia-Feeling. Giglmayr war Teil des Teams 2012 in London. Dazu der slowakische Ironman und Olympia-Starter Pavel Simko, der schon 2008 in Peking am Start war.

Gefordert werden Giglmayr und Simko sicher von Vize-Staatsmeister Stefan Hehenwarter sowie vom deutschen Profi Markus Liebelt, der mit seinem Linz-Sieg 2014 das Terrain bestens kennt! Bei den Damen steht mit der amtierenden Staatsmeisterin Simone Kumhofer ein echter Kracher am Start. Kumhofer versucht das Double nach ihrem Triumph im letzten Jahr. Leicht wird es nicht werden, lauern mit Jacqueline Kallina, Kamila Polak und Barbara Scheck drei ganz starke heimische Triathletinnen auf ihre Chance.

Ein spannendes Rennen ist damit versprochen für die Athleten und die Zuseher am 27. Mai. Los geht’s am Pleschinger See ab 9.30h mit dem Sprint-Triathlon.

Kommentare

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X