Fehlende Motivation - Reitmayr beendet Karriere sofort 1
Triathlon Szene Österreich

Fehlende Motivation – Reitmayr beendet Karriere sofort

Paul Reitmayr hat kürzlich sein Karriereende mit dem IRONMAN 70.3 Zell am See bekannt gegeben.  Nach dem lokalen Jannersee Triathlon in Vorarlberg hat er allerdings seine beiden Starts beim Trans Vorarlberg Triathlon und dem IRONMAN 70.3 Zell am See abgesagt und seine Karriere mit sofortiger Wirkung beendet.

“Ich verabschiede mich nun 2 Wochen früher als geplant aus dem Leistungssport. Seit dem IRONMAN Austria habe ich nie wieder richtig Motivation gefunden, obwohl mit dem Trans Vorarlberg Triathlon und dem Ironman 70.3 Zell am See noch zwei Highlights auf mich gewartet hätten. Ich habe bis zuletzt gehofft, den Schalter nochmals umlegen zu können, doch dieses Wochenende hat mir gezeigt, dass ich auch im Wettkampf nicht mehr bereit bin, an mein absolutes Limit zu gehen. Daher habe ich mich nun entschieden, beide Wettkämpfe abzusagen, da mein Ehrgeiz zu groß ist, um „nur“ zu finishen,” so Paul Reitmayr

Tags:

Weiterführende Beiträge

Bühne frei für die besten Athleten bei der IRONMAN 70.3 World Championship
Waidhofen wird zum SwimRun-Hotspot
Menü
X
X
X