Start Triathlon Szene Triathlon Szene Österreich Bühne frei für die besten Athleten bei der IRONMAN 70.3 World Championship

Bühne frei für die besten Athleten bei der IRONMAN 70.3 World Championship

Die IRONMAN® 70.3®-Weltmeisterschaft kehrt zum ersten Mal seit 2015 nach Europa zurück. Mehr als 5.500 Profi- und Altersgruppenathleten aus über 100 Ländern, Regionen und Gebieten werden am 7. und 8. September 2019 in Nizza in Frankreich an den Start gehen. Unter ihnen sind 115 der weltbesten Triathleten und Triathletinnen, die um das Preisgeld von insgesamt 250.000 USD und den begehrtesten IRONMAN 70.3-Titel der Welt kämpfen werden – Weltmeister.

„Wir freuen uns, nach Europa zurückzukehren um zu sehen, wie die größten Triathlon-Talente in Nizza zusammenkommen“, sagt Andrew Messick, President und Chief Executive Officer von IRONMAN. „Nizza ist ein außergewöhnlicher Ort für Weltklasse-Triathleten und Triathletinnen, um ihr Talent unter Beweis zu stellen. Wir freuen uns auf eine aufregende zweitägige Weltmeisterschaft.“

Die 1,9 Kilometer lange Roka-Schwimmstrecke führt am Quai des Etats-Unis entlang, während der Schwimmstart in La baie des Anges erfolgt. Anschließend führt der 90 Kilometer lange Ventum-Bike-Course mit einer Runde die Athleten und Athletinnen in die Berge rund um Nizza, einschließlich des Col de Vence. Bemerkenswert ist eine durchschnittliche Steigung von 6,6% auf 9 Kilometer um 962 Meter über dem Meeresspiegel zu erreichen. Die 21,2 Kilometer lange HOKA ONE ONE-Laufstrecke führt Athleten auf zwei Runden entlang der weltberühmten Promenade des Anglais, wo sich auch die Ziellinie befindet.

Seit 2014 rotiert die IRONMAN 70.3-Weltmeisterschaft nach ihren Anfängen in Clearwater (Florida) (2006-2010) und Henderson (Nevada) (2011-2013) global. Die IRONMAN 70.3-Weltmeisterschaft umfasste bereits einzigartige Schauplätze wie Mont Tremblant, Quebec (2014); Zell am See-Kaprun, Österreich (2015); Queensland, Australien (2016); Chattanooga, Tennessee (2017); und Nelson Mandela Bay, Südafrika (2018). Die IRONMAN 70.3-Weltmeisterschaft 2020 findet vom 28. bis 29. November in Taupo, Neuseeland, statt. Es wurde bereits angekündigt, dass die IRONMAN 70.3-Weltmeisterschaft 2021 mit St. George in Utah als Gastgeber auf amerikanischen Boden zurückkehren wird.

Profifeld der Frauen – Samstag, 7. September 2019

Seit der ersten IRONMAN 70.3-Weltmeisterschaft im Jahr 2006 wurden zehn verschiedene Weltmeisterinnen aus fünf verschiedenen Ländern gekürt. Die Schweizerin Daniela Ryf konnte viermal eine Bestzeit verbuchen und hat die Chance, die erste Athletin zu sein, die einen fünften IRONMAN-70.3-Weltmeistertitel gewinnt. Zusammen mit Mirinda Carfrae (AUS) und Leanda Cave (GBR) hat Ryf sowohl die IRONMAN-Weltmeisterschaft sowie die IRONMAN 70.3-Weltmeisterschaft gewonnen.

Der Versuch, Ryf zu entthronen wird von einer herausragenden Gruppe von Triathletinnen unternommen: Holly Lawrence aus Großbritannien, die 2016 in Queensland (Australien) zur IRONMAN 70.3-Weltmeisterin gekürt wurde und Lucy Charles-Barclay, die bei dem Standard Bank IRONMAN African Championship und dem IRONMAN 70.3 Staffordshire als Siegerin hervorging gelten als starke Konkurrentinnen um das erste Treppchen. Auch die Deutsche Anne Haug, die bei der IRONMAN-Weltmeisterschaft und der IRONMAN 70.3-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr den dritten Platz belegte, hat sich von einer Verletzung erholt und möchte unbedingt als starke Konkurrentin auftreten. Zusätzliche internationale Herausforderer sind Ellie Salthouse (AUS), Emma Pallant (GBR) und Radka Kahlefeldt (CZE), die jeweils weiterhin auf der IRONMAN 70.3 zu beeindrucken wissen. Trotz des starken Feldes kann jedoch nur eine Athletin von sich behaupten, dass sie weiß, was es braucht um in Nizza zu gewinnen: Manon Genet aus Frankreich wird das Gastgeberland nach ihrem überragenden Sieg beim letztjährigen ersten IRONMAN 70.3 Nice vertreten, welcher auf der gleichen Strecke ausgetragen wurde.

BIBLASTFIRSTCOUNTRY 
1RyfDanielaSUI
2Charles-BarclayLucyGBR
3HaugAnneGER
4LawrenceHollyGBR
5OliveiraPâmellaBRA
6Vodičková KahlefeldtRadkaCZE
7SimmondsImogenSUI
8SalthouseEllieAUS
9PallantEmmaGBR
10PhilippLauraGER
12GossLaurenUSA
14ChuraHaleyUSA
16LeeIndiaGBR
17CrowleySarahAUS
18DingmanDanielleUSA
19GenetManonFRA
20HeringJackieUSA
21LangridgeFenellaGBR
22LesterCarrieAUS
23NordenLisaSWE
24RiverosBarbaraCHI
25SanjanaFrankieGBR
26SodaroChelseaUSA
27SvenskSaraSWE
28WatkinsonAnnahRSA
29Bachelder St-PierrePamela-AnnCAN
30BarnettLaurenUSA
31Barrera AnduagaMaria EugeniaMEX
33BertucciGiseleBRA
34CollongeJeanneFRA
35CorachanJudithESP
36CravoLuizaBRA
37DennisLauraAUS
38DerronNinaSUI
39DukeDimity-LeeAUS
41FerreiraAmberUSA
42FindlayPaulaCAN
43GanzonAlexandraPHI
44KomanderEwaPOL
45KonczallaLeonieGER
46LaineKinseyUSA
47LuxemXeniaBEL
48OlsonRachelUSA
49Palacio BalenaRominaARG
50PeschMaddyUSA
52ReischmannAnneGER
53RyeKatrinaGBR
54SaliKaisaFIN
55SawyerMariellaRSA
56SchulzJennyGER
57Sheedy-RyanFelicityAUS
58SteurerBiancaAUT
59ThekGraceAUS
60TondeurAlexandraBEL
61WatkinsonAmeliaNZL
63WiensKyraUSA
64WoodLauraNZL

 

Profi Herrenfeld – Sonntag, 8. September, 2019

Bei den Herren ist der zweimalige IRONMAN 70.3 Weltmeister Javier Gomez aus Spanien der Mann, den es zu schlagen gilt. Der fünffache ITU Kurzstrecken-Weltmeister und viermalige ETU Europameister hat sich zum Ziel gesetzt, den Titel zurückzuerobern, den ihm Jan Frodeno aus Deutschland im vergangenen Jahr abgenommen hat. Gomez, der das Rennen 2014 in Mont-Tremblant, Quebec (CAN) und 2017 in Chattanooga, Tennessee (USA) gewann, tritt einer Starbesetzung an männlichen Konkurrenten, darunter Olympiasieger Alistair Brownlee (GBR), IRONMAN Weltmeister Sebastian Kienle und Patrick Lange aus Deutschland, zweimaliger Top 5 IRONMAN 70.3 Weltmeister Sam Appleton (AUS), sowie dem fünffach IRONMAN Frankreich Sieger Frederik van Lierde (BEL) gegenüber. Der Amerikaner Rodolphe “Rudy” von Berg, der eher eine unbekannte Größe ist, könnte jedoch alle überraschen. So hat er seine Jugendzeit in der Gegend rund um Nizza verbracht und ist mit der Landschaft und der Strecke sehr vertraut. Durch Abwesenheit glänzt der Titelverteidiger Jan Frodeno, der sich auf die IRONMAN Weltmeisterschaft in Kailua-Kona, Hawai`i in diesem Jahr fokussiert.

BIBLASTFIRSTCOUNTRY
1GomezJavierESP
2BrownleeAlistairGBR
3KienleSebastianGER
4LangePatrickGER
5KanuteBenUSA
6HeemeryckPieterBEL
7AppletonSamAUS
8BowdenAdamGBR
9Von BergRodolopheUSA
11BlummenfeltKristianNOR
12Van LierdeFrederikBEL
14DonTimGBR
15WildRuediSUI
16StarykowiczAndrewUSA
17AmorelliIgorBRA
18AngertFlorianGER
19AscencoSantiagoBRA
20BoechererAndiGER
21CollingtonKevinUSA
22LagerstromEricUSA
23LongSamUSA
24SmalesElliotGBR
25AernoutsBartBEL
26BækkegårdDanielDEN
27ClavelMauriceGER
28DreitzAndreasGER
30GoodwinGeorgeGBR
32LaundryJacksonCAN
34Maciel Da SilvaPaulo RobertoBRA
36PhillipsMikeNZL
37WeissBradleyRSA
38AmbergerJoshAUS
39AzevedoFilipePOR
40BowsteadMarkNZL
41BurtonMattAUS
42Carillo AvilaAlanMEX
43Dapena GonzalezPabloESP
44DavisThomasGBR
45DeckardRobbieUSA
46GuillaumeRomainFRA
47IdenGustavNOR
48JarrigeYvanFRA
49KalashnikovIvanRUS
50KibbyMitchellAUS
51LopesAndreBRA
52MainwaringDavidAUS
53MoodyJackNZL
54NorteBanjoPHI
55PeredaJoaquinMEX
56PictorSamGBR
57PohlJasonCAN
58PolizziAlexanderAUS
59ReaTimAUS
60ReichelHorstGER
62RolliMarkusGER
63SerranoFranciscoMEX
64SowiejaDominikGER
65SowinskiMiloszPOL
66ViennotCyrilFRA
67Vinuto JosinoIuriBRA
Stefan Leitnerhttps://www.trinews.at
Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Als Inhaber der Sport und Event Agentur Leitner organisiert Stefan Leitner mit seinem Team die ALOHA SPORT Events.Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.
6,784FansGefällt mir
1,057FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren
X
X
X