Ekoi
Triathlon Szene Österreich

Birngruber radelt in Frankreich auf das Podium

Aufgrund der kühlen Temperaturen von nur 5° C wurde der Bewerb im französischen Aix-en-Provence als Bike & Run Bewerb durchgeführt. Die Profi Athleten wurden in Abständen von 20 Sekunden einzeln in den Bewerb geschickt. Birngruber benötigte für die 90 km Radfahren und 21 km Laufen 3:34:21 h und musste sich lediglich dem Franzosen Billard und dem Deutschen Clavel geschlagen geben.

Birngruber nach dem Bewerb: „Die Startreihenfolge wurde ausgelost und ich zog die frühe Nummer 2. Danach durfte ich es beim Radfahren knappe 70 km genießen ein IM-FeId „anzuführen“. Der dritte Platz freut mich sehr

Nicht nach Plan lief es für Sylvia Gehnböck. Die Niederösterreicherin kam von den ersten Kilometern an nicht mit den kühlen Temperaturen zurecht und konnte ihre gewünschte Leistung nicht abrufen. Gehnböck kam auf Rang 8 noch vor der ehemaligen Deutschen Weltcupstarterin Ricarda Lisk ins Ziel.

Die Vorbereitung lief eigentlich perfekt, beim Kälteplan an alles gedacht, heute morgen Schwimmen wegen der Kälte noch dazu abgesagt und folglich einen TT Radstart mit 20s Abstand im PRO Startfeld. Einzig die letzte Startnummer bei der Auslosung hätte ich mir anders gewünscht. Auf den Punkt gebracht: 90k durchgehend Eisenbeine und den Plan schlussendlich weit verfehlt“ ärgerte sich Gehnböck im Ziel

Ergebnis Ironman 70.3 Pays d“Aix

1. Bertrand Billard (FRA), 3:30:32 h
2. Maurice Clavel (GER), 3:32:21 h
3. Christian Birngruber (pewag racing team, K), 3:34:21 h

Kommentare

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X