Freitag, Februar 21, 2020

Ab auf die Loipe …

Mit dem richtigen Material unter den Füssen macht der Langlauf gleich viel mehr Spaß. Durch das passende Material verlängert sich die Gleitphase und die Geschwindigkeit steigt bei sinkendem Kraftaufwand. Wie auch im Triathlon ist das Material nicht alles – die richtige Portion Training gehört natürlich auch dazu. Im heutigen Teil beschäftigen wir uns allerdings mit dem Material.

Skating
Der RCS Carbonlite Skating Hole Ski sorgt nicht nur im Weltcup für Siege, sondern auch für ordentlich Schub auf den zahlreichen Loipenkilometern abseits des Weltcups. Bei diesem Ski handelt es sich um einen Lochski, der ein geringeres Gewicht mit sich bringt. Das Loch befindet sich dabei in der Spitze des Skis. So kommt der Ski bei einer Länge von 187 cm auf ein Gewicht von 980 Gramm.

 

Dazu passend werden für Damen und Herren die RCS Carbonline Skating Schuhe empfohlen. Neu ist seit heuer auch ein eigenes Damenmodell, welches für die weibliche Anatomie gemeinsam mit Weltcup Athletinnen entwickelt wurde. Zum Einsatz kommt bei Fischer die NNN Xcelerator Skate Bindung, die zahlreiche individuelle Möglichkeiten zum Feintuning bietet.

Als Stock empfiehlt Fischer den RCS Carbonlite QF. Der Stock ist aus Carbon gefertigt und wiegt etwa 155 Gramm. Das Reißverschluss-System ermöglicht einen schnellen Ein- und Ausstieg bei gleichbleibend perfekter Passform.

Klassik
Auch im Klassikbereich bietet Fischer mit dem RCS Carbonlite Classic ein Topprodukt mit Weltcuperprobung. Das Gewicht ist auch hier minimiert. Allgemein gilt: Je niedriger das Gewicht, desto niedriger der Kraftaufwand und Energieverlust beim Ausgleichen der Pendelbewegung und desto besser die Kraftübertragung direkt auf die Loipe.

 

Auch beim Schuh gibt es mit dem RCS Carbonlite Classic und RCS Carbonlite Classic Woman zwei Modelle, die den Skatingschuhen sehr ähnlich sind, allerdings auf die Funktionalität beim klassischen Langlaufen optimiert wurde.
Bei den Skistöcken kann auf die Skatingstöcke RCS Carbonlite QF zurückgegriffen werden, allerdings ist die Stocklänge beim klassischen Skilanglauf länger wie im Skating Stil.

Wie es sich für gutes Material gehört, gehört auch der Langlaufski gepflegt. Die Zeiten, in denen es ganze Teams aus Serviceleuten für die ordentliche Präparation der Ski benötigt, sind glücklicherweise vorbei. Auf den nächsten Seiten erklären wir euch die grundlegenden Arbeitsschritte zur Skipräparation.

- Produkthinweis -

Unterstütze die Trinews Mission

„Wir leben für den Triathlon Sport in Österreich“: Für diese Mission geben wir bei Trinews jeden Tag Vollgas. Wir stehen für zukunftsoptimistischen Sportjournalismus und wollen unseren Sport im richtigen Licht präsentieren Du willst uns dabei unterstützen? Das kannst du jetzt unkompliziert tun. Werde jetzt zum TrinewsINSIDER

Hole dir unseren Newsletter

Bleibe immer up-to-date mit dem Trinews Newsletter.

Stefan Leitner
Stefan Leitnerhttps://www.trinews.at
Stefan Leitner ist Herausgeber der Zeitschrift Trinews. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Als Inhaber der Sport und Event Agentur Leitner organisiert Stefan Leitner mit seinem Team die ALOHA SPORT Events. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.
X
X