Weiss jagt TheChampionship Qualifikation bei Challenge Prague

Am kommenden Wochenende steht die Challenge Prague am Rennprogramm zahlreicher Österreicher und über 1.300 Athleten aus 45 Nationen. 54 Österreichische Altersklassen-Athleten machen sich auf den Weg nach Prag. Die außergewöhnliche Strecke startet auf der Insel Střelecký, von wo aus die Athleten am Samstag, den 27. Juli starten.

Die Organisatoren haben nur wenige Stunden Zeit, um die Wechselzone aufzubauen. Der Hauptteil des Evengeländes findet in der Umgebung der Insel Střelecký, der Vítězná-Straße und der Legionsbrücke statt. Hier kann nur in den Nachtstunden vor dem Rennen aufgebaut werden. „Für uns und unsere Partner ist dies buchstäblich eine logistische Meisterleistung, vor allem aufgrund des Umfangs und der begrenzten verfügbaren Zeit“, gibt Renndirektor Vrzák zu. 10 Kilometer Absperrzäune und 2000 Verkehrszeichen müssen neben der Wechselzone und dem Zielkanal aufgebaut werden.

Auf der Startliste stehen der Weltmeister und Silbermedaillengewinner der CHALLENGEPRAGUE  aus dem Vorjahr Pablo Dapena, der Gewinner des Jahres 2017 Pieter Heemeryck und der aufstrebende Deutsche Athlet Frederic Funk. Aus heimischer Sicht erwartet sich Michael Weiss viel. Weiss möchte sich bei der Challenge Prague für TheChampionship in Samorin im kommenden Jahr qualifizieren. Ebenfalls aus Österreich am Start bei den Profi Herren Thomas Steger, der auch einen Platz in den Top 5 anpeilt.

Bei den Damen treten die in Australien lebenden Tschechen Radka Vodičková-Kahlfeldt und die Vorjahressiegerin Katrien Verstuyft aus Belgien an. Ebenso an der Startlinie an der Moldau wird die Silbermedaillengewinnerin der Olympischen Spiele in London sowie die schwedische Weltmeisterin Lisa Nordén stehen. Eva Wutti wird in Prag ihren letzten Triathlon Wettkampf bestreiten, ehe sie sich auf den Marathonlauf und die Qualifikation zu den Olympischen Spielen konzentriert. Beatrice Weiss wird sich ebenfalls auf der Mitteldistanz versuchen, nachdem sie heuer vermehrt auf kurze Distanzen setzte.

Die Österreichischen Age Grouper bei der Challenge Prague

Name Bib Altersklasse
Oliver Stelzhammer 590 Men 40-44
Fabian Baichl 315 Men 30-34
Bernhard Poetz 488 Men 35-39
Christian Mühlberger 492 Men 35-39
Jürgen Stastny 318 Men 30-34
Silvia Grömer 117 Women 35-39
Philipp Lamprecht 245 Men 25-29
Daniel Seeböck 247 Men 25-29
Michael Knotz 605 Men 40-44
Jürgen Thury 607 Men 40-44
Dominik Marek 323 Men 30-34
Olivia Bolzer-Stanko 137 Women 40-44
Norbert Plank 933 Men 65-69
Andreas Bolzer 613 Men 40-44
Michael Eder 250 Men 25-29
Philipp Allmaier 251 Men 25-29
Alexander Lichtenberger 503 Men 35-39
Lukas Kandutsch 223 Men 18-24
Christian Kandutsch 854 Men 50-54
Dominik Kapeller 505 Men 35-39
Michael Decker 777 Men 45-49
Roman Flasch 857 Men 50-54
Mike Jaeschke 631 Men 40-44
Gerald Sedlacek 640 Men 40-44
Lukas Lamprecht 226 Men 18-24
Klaus Jenschik 865 Men 50-54
Matthias Pilecky 354 Men 30-34
Stefan Biesl 525 Men 35-39
Florian Werner 526 Men 35-39
Kevin Schwarzinger 269 Men 25-29
Franz Dudda 871 Men 50-54
Leopold Platzer 875 Men 50-54
Robert Jäger 541 Men 35-39
Sebastian Hutterer 369 Men 30-34
Sabine Buxhofer 147 Women 40-44
Patrik Zoller 275 Men 25-29
Uwe Ofner 674 Men 40-44
Dieter Schöpf 880 Men 50-54
Sascha Stanic 387 Men 30-34
Wolfgang Pajic 809 Men 45-49
Silke Schafleitner 129 Women 35-39
Werner Aschauer 810 Men 45-49
Anna Böhm 87 Women 25-29
Melanie Edlinger 106 Women 30-34
Georg Pieber 815 Men 45-49
Christina Kainz 156 Women 40-44
Daniel Treml 687 Men 40-44
Klaus Miesbichler 885 Men 50-54
Christian Stoimaier 821 Men 45-49
Chris Dam 829 Men 45-49
Manuel Schnell 422 Men 30-34
Karl Messinger 954 Men 50-54
Margit Messinger-Walek 209 Women 45-49
Gerhard Böhm 955 Men 50-54

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

X
X