Silberbauer siegt in Eisenwurzen

Mit einem neuen Teilnehmerrekord von 299 Athleten gingen am Wochenende die Oberösterreichischen Landesmeisterschaften im Triathlon über die Sprintdistanz in Eisenwurzen über die Bühne. Nach 500 Metern im Garstener Freibad ging es für die Teilnehmer auf die zweimal im Uhrzeigersinn zu durchfahrenden 11km-Schleife durch einen malerisch schönen Abschnitt der oberösterreichischen Pyhrn-Eisenwurzen-Region. Bei der Auswahl der Strecke wurde trotz der 300 Höhenmeter auf einen signifikanten Anstieg verzichtet, jedoch trennte sich aufgrund des sehr welligen Streckenprofils sehr schnell die Spreu vom Weizen.

Lange Zeit duellierten sich Gerald Will und Christoph Schöpf um den Sieg und kämpften verbissen im Wasser und auf der Radstrecke. Doch beim abschließenden fünf Kilometer Lauf auf das Buchholzer Plateau lief Andreas Silberbauer an die Spitze und gab diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Silberbauer gewann mit 40 Sekunden Vorsprung vor Christoph Schöpf, der sich noch etwas von Gerald Will absetzen konnte.

Bei den Damen siegte Sigrid Herndler vom PSVTri-Linz mit fast zwei Minuten Vorsprung vor Susanne Aumair und Kathrin Kaspareth.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X
X