Sieger in Pöttsching disqualifiziert

Nach dem Wasserstart wurden in Pöttsching 800 Meter geschwommen. Danach ging es über 36 Kilometer und zwei Runden mit dem Rad ehe auf die Athleten eine nahezu flache 7,8 Kilometer lange Laufstrecke wartete.

Schnellster an diesem Tag war Vincent Rieß, der allerdings auf der Laufstrecke nach einem Verstoß gegen die Straßenverkehsordung am Rad, die selbstverständlich bei allen Triathlonbewerben gilt, disqualifiziert werden musste. So erbte Wolfgang Mangold, der nach dem Schwimmen und Radfahren in Führung lag, den Tagessieg vor Daniel Pernold und Mark Capek.

Auf dem 7. Gesamtrang kam bereits die Damensiegerin Diana Schramek ins Ziel.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X